Zeugen dringend gesucht

Schwer verletzter 18-Jähriger kann sich nach Radunfall an nichts erinnern

+
Symbolbild.
  • schließen

Die Polizei Heilbronn sucht Zeugen, weil sich ein 18-Jähriger nach einem Sturz mit seinem Rad nicht an den Vorfall erinnern kann.

Was ist genau passiert? Diese Frage stellt sich nach einem schweren Radunfall in Heilbronn nicht nur die Polizei. Auch der Verunfallte kann sich an nichts erinnern.

Der 18-Jährige war am Sonntag, 2. Dezember, gegen 23.30 Uhr, auf der Südstraße unterwegs und stürzte. Anschließend schob er trotz seiner erlittenen schweren Verletzungen sein Mountainbike nach Hause. Dort verständigte er den Rettungsdienst, der wiederum die Polizei alarmierte.

Der junge Mann konnte sich an nichts erinnern und das hat sich bis heute nicht geändert, weshalb die Polizei auf Zeugen hofft. Es ist nämlich unklar, ob er allein im Bereich zwischen der Solothurner Straße und der Weststraße stürzte, oder ob ein weiterer Verkehrsteilnehmer beteiligt war. Zeugen möchten sich beim Polizeirevier Heilbronn, Telefon 07131/104-2500, melden.

Mehr Polizeimeldungen:

Extrem hoher Promillewert: Betrunkener wollte noch Fahrrad fahren

Brutaler Vater: Mann tritt eigener Tochter ins Gesicht

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare