Schwarz-Gruppe bekommt neuen Chef

Paukenschlag bei Lidl und Kaufland: Chef Gehrig verlässt das Unternehmen

Geschasst: Klaus Gehrig galt lange als einer der mächtigsten Manager im deutschen Einzelhandel. Jetzt musste er gehen.
+
„Beurlaubt“: Klaus Gehrig galt lange als einer der mächtigsten Manager im deutschen Einzelhandel. Jetzt musste er gehen.
  • Jason Blaschke
    VonJason Blaschke
    schließen

Der Chef der Schwarz-Gruppe – Klaus Gehrig – verlässt die Unternehmensgruppe, zu der die Lebensmittel-Riesen Kaufland und Lidl gehören. Sein Nachfolger ist bekannt.

Machtwechsel an der Spitze der Schwarz-Gruppe in Neckarsulm: Klaus Gehrig legt nach Informationen der Deutschen-Presse-Agentur (dpa) sein Amt als Manager der Unternehmensgruppe – zu der Lidl und Kaufland gehören – nieder. Gehrig habe sich spontan zu dem Schritt entschlossen, da er sich bezüglich einer für ihn sehr wichtigen Personalie nicht mit dem geheimnisvollen Inhaber Dieter Schwarz habe einigen können, teilte die Schwarz-Gruppe in Neckarsulm am Freitag zur Begründung mit.

Gehrig gilt als Architekt des Neckarsulmer Handelskonzerns, der die Schwarz-Gruppe mit Lidl und Kaufland zu einem der größten Einzelhändler der Welt machte. Die Schwarz-Gruppe teilte der dpa mit, Dieter Schwarz habe Gehrig mit der Maßgabe beurlaubt, die weitere Zusammenarbeit in einem weiteren Gespräch zu regeln. Er habe ihm außerdem für die großartige Aufbauleistung der vergangenen Jahre gedankt.

Machtwechsel in Neckarsulm: Gehrig-Nachfolger ist kein Unbekannter

Das Verhältnis zwischen Dieter Schwarz und Klaus Gehrig sei weiterhin ungetrübt, heißt es von der Schwarz-Gruppe noch, die nun kommissarisch von Dieter Schwarz als Komplementär geleitet wird. Gehrigs Nachfolger als Chef der Schwarz-Gruppe soll der bisherige Lidl-Chef Gerd Chrzanowski werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema