Ein fast rundum gelungener ALL-Tag

Darum konnte das Robert-Mayer-Gymnasium Alexander Gerst nicht hören

+
Alexander Gerst erklärt anhand eines Erdballs die Entfernung der ISS.
  • schließen

Das Heilbronner Robert-Mayer-Gymnasium schafft Unglaubliches - und bietet einen gelungen Tag rund um die Raumfahrt und Alexander Gerst.

Um 16.08 Uhr ist es soweit. DER Moment, dem sie mit einem "Spacecamp"-Schulfest entgegen gefiebert haben. Und in der vollbesetzten Keplerhalle des Heilbronner Robert-Mayer-Gymnasiums (RMG) steigt am Mittwoch die Spannung: Funkkontakt zu ISS-Kommandant Alexander Gerst. Als EINE von lediglich zehn Schulen in ganz Europa. Doch leider, leider ist die Verbindung letztlich sooo schlecht, dass den cleveren Fragen der Gymnasiasten (Fühlen Sie sich jünger, da die Zeit im All langsamer vergeht als auf der Erde?) nur rauschende und knarzende Antworten folgen.

Alexander Gerst darf nicht auf russisches Modul zugreifen

Der guten Stimmung tut das keinen Abbruch. Zumal Astro-Alex die Schüler verstanden hat - wie Schulleiterin Antje Kerdels im Anschluss auf der Bühne erklärt. Was war dann das Problem? Die NASA. Die hat Gerst anscheinend nicht auf ein russisches Modul zugreifen lassen. Also funkte der mit einem leistungsschwachen handygroßen Gerät. Und war damit chancenlos auf einen anständigen Kontakt.

Robert-Mayer-Gymnasium: Erste Bewerbung auf Funkkontakt zu Alexander Gerst scheitert

Nichtsdestotrotz: Überhaupt so einen Funkkontakt-Zuschlag zu erhalten, gebührt harter Arbeit - und ganz viel Aufwand. Kerdels erklärt: "Wir mussten NASA und ESA zahlreiche Fragen beantworten, unter anderem schildern, wie wir das Thema im Schulalltag umsetzen." Die erste Bewerbung schlägt noch fehl, doch die Schulleiterin und ihr Team geben nicht auf. Zack - beim erneuten Anlauf erfolgt der ersehnte Zuschlag.

"Irres Gefühl, Kontakt zu ISS-Kommandant Alexander Gerst zu haben"

Vater des Erfolgs: Steffen Utech, Projektkoordinator und RMG-Lehrer. 

Möglich gemacht hat das ALLes aber eigentlich der umtriebige Lehrer Steffen Utech: "Ich kannte das aus Bruchsal und wollte es unbedingt ans RMG holen." Damit begeisterte er Kollegen und Schüler, die einen perfekten "Spacecamp"-Thementag hingelegt haben. Utech glücklich: "Es ist schon ein irres Gefühl! Vor allem weil Alexander Gerst der erste deutsche ISS-Kommandant ist." Einen unvergesslichen Tag hat er damit definitiv geschaffen - trotz NASA-Panne!

Bildergalerie vom "Spacecamp" des Robert-Mayer-Gymnasiums

Mehr zum Thema

Auf der ISS: Astro-Alex ist neuer Kommandant

Niedlich: So grüßt Astro-Alex seine Heimat Hohenlohe

Sieht spaßig aus, ist es aber nicht: Das macht Astro-Alex hier wirklich

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare