Beschluss des Kultusministeriums

Realschulabschlussprüfungen im Fach Deutsch werden verschoben

+
Die Stühle für die Deutschprüfung werden am 18. April leer bleiben - der offizielle Termin wurde auf den 27. April verlegt.
  • schließen

Der schriftliche Test erfolgt jetzt am Freitag, 27. April.

Egal ob es jetzt fahrlässig oder eine geplante Aktion war: Für die Schüler der baden-württembergischen Realschulen ist es einfach nur ärgerlich. Am vergangenen Freitag tauchte in Bad Urach an einer Schule ein vollständig geöffneter Umschlag mit beschädigtem Siegel auf, in dem sich die Deutsch-Prüfungsaufgaben befunden hatten. Kultusministerin Dr. Susanne Eisenmann zeigte sich über die Panne vor Ort verärgert und äußert mit Blick auf die betroffenen Schülerinnen und Schüler großes Bedauern.

Fest steht, dass die Schule entgegen den Sicherheitsvorgaben eine lückenlose und sichere Verwahrung der Prüfungsaufgaben an einem dazu geeigneten Ort nicht sichergestellt hat. Darüber hinaus wurde das Siegel vollständig und augenscheinlich durch Fremdeinwirkung geöffnet. Angesicht der nicht geschlossenen Verwahrungskette besteht die Möglichkeit, dass sich unbefugte Dritte Zugang zu den Prüfungsaufgaben verschafft haben.

Eisenmann: "Nach sorgfältiger Abwägung aller Umstände können wir nicht sicher ausschließen, dass die Prüfungsaufgaben schon im Vorfeld der Prüfung verbreitet wurden oder noch verbreitet werden. In Zeiten des Internets können wir auch nicht von einer nur räumlich umgrenzten Problemlage ausgehen. Damit ist eine ordnungsgemäße Prüfung, die auch einer rechtlichen Überprüfung standhält, nicht sichergestellt."

Somit ergibt sich nur eine logische Konsequenz. Die Deutsch-Prüfung wird verschoben. Eine Prüfung am 18. April mit den dafür vorgesehenen Prüfungsaufgaben des Naschreibtermins kann nicht durchgeführt werden, da die rechtzeitige Auslieferung an alle Schulen bis zu diesem Termin nicht gewährleistet werden kann. Deshalb findet die schriftliche Prüfung jetzt erst am Freitag, 27. April, statt.

Auch interessant

Wissenstest: Können Sie diese Abiturfragen beantworten?

Tipps: Trotz schlechtem Abitur zum Traumstudium

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare