Am Böckinger Segelflug-Platz herrscht Unmut

HIER gefährden Raser-Rowdys in Böckingen Leben

+
Der Hügel am Böckinger Segel-Flugplatz: Eine beliebte Rampe bei Auto-Rasern!
  • schließen

Autorennspiele im wahren Leben: So gefährden Raser andere Passanten auf dem Segelflug-Platz in Heilbronn-Böckingen!

Wir sind hier doch nicht bei "Need for Speed"! Raser-Spiele mögen auf der Konsole Spaß bringen, doch auf öffentlichen Straßen sind sie absolut tabu! Am Böckinger Segelflugplatz scheinen sich viele Autofahrer aber weder für die Verkehrsregeln, noch für die Fußgänger zu interessieren. Die haben teilweise sogar Angst um ihr Leben.

Dabei regeln die Verkehrsschilder es eindeutig! "Die Durchfahrt ist für Anlieger und landwirtschaftliche Fahrzeuge frei, sonst darf da nichts durch", sagt Manfred Herkert vom Heilbronner Ordnungsamt. Als "Anlieger" gelten alle, die das Segelflug-Gelände in irgendeiner Weise benutzen möchten. Das könne der Blumen-Fotograf, der Hunde-Besitzer oder ein Jogger sein, so Herkert.

Dieses Verkehrsschild steht an der Einfahrt zum Flug-Platz.

Das Problem: Viele nutzen das Gelände als Abkürzung, um beispielsweise schneller nach Klingenberg zu gelangen. Dabei besteht kein wirkliches Anliegen am Platz selber.

Viel schlimmer noch: Einige sehen in einem der beiden Hügel auf dem Platz eine willkommene Raser-Rampe. "Die bremsen am Berg nicht einmal ab, sondern geben nochmal richtig Gas, damit das Auto besonders laut dröhnt", erklärt Jacqueline Krumm aus Heilbronn-Böckingen: "Da hat man echt Angst um sich und seinen Hund, wenn man hier mit ihm spazieren geht."

Wer an diesem Hügel neben dem Bahngleis steht, weiß nicht, was ihm entgegen kommt.

"Dieser Flugplatz ist so ein wunderschöner Ort zum Gassi gehen oder für Familien-Spaziergänge", sagt Manuela Krumm: "Wer hier Gassi geht, riskiert oft sein Leben." An dem Hügel kann keiner sehen, ob ein Auto entgegen kommt. Krumm: "Das ist das Gefährliche daran. Hier rasen sie runter und du stehst am anderen Ende und wirst noch dumm angeschnauzt."

Hundebesitzerin Jacqueline Krumm schätzt den Platz sehr.

Der Flugplatz ist bei den Heilbronnern ein angesehener Ort, um mit Kind und Hund die Freizeit zu genießen. Gegenüber echo24.de erklärt das Ordnungsamt, neben den Falschparkern nun vermehrt auf die Raser zu achten. Wenn weiterhin die Gefahr durch Raser bestehen bleibe, so Herkert, ziehe die Stadt auch in Betracht, eine deutlichere Beschilderung anzubringen.

Die Top-Themen in Heilbronn und der Region 

Mehr zum Thema:

Mantastic Sixxpaxx: Wie heiß war Heilbronn?

Umfrage: Was kommt bei euch auf den Frühstücks-Tisch?

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare