Außer Rand und Band

47-Jähriger verletzt Polizisten vor Heilbronner Disko

+
Symbolbild.
  • schließen

Nur mit großem Kraftaufwand können andere Beamte dem Mann Handschellen anlegen und ihn durchsuchen.

Dieser Mann war wirklich außer Rand und Band! Bei einem Polizeieinsatz vor einer Diskothek in der Etzelstraße in Heilbronn hat ein 47-Jähriger sonntagfrüh gegen 1.30 Uhr einen Polizeibeamten schwer verletzt. Der Mann hatte sich zuvor mit mehreren Türstehern des Clubs gestritten und dabei offenbar einen Schlagstock bei sich getragen.

Über Notruf verständigten daraufhin mehrere Zeugen die Polizei. Als diese vor Ort war, sprachen die Beamten den 47-Jährigen auf einem Parkplatz an und wollten diesen nach dem Schlagstock durchsuchen. Der Mann wehrte sich gegen die Maßnahmen der Polizisten, die ihn deshalb mit körperlicher Gewalt zu Boden brachten. Hierbei kam der 47-Jährige auf dem Fuß eines 29-jährigen Polizeibeamten zum Liegen, wodurch dieser am Bein schwer verletzt wurde. Daraufhin verhinderte er noch, dass drei Polizeibeamte ihren Kollegen von ihm befreien konnten.

Mit großem Kraftaufwand konnten die Polizeibeamten dem Mann schließlich Handschellen anlegen und ihn dann durchsuchen, wobei er zwar eine Schlagstockhalterung, aber keinen Schlagstock mehr bei sich trug. Während des Einsatzes fielen mehrere Passanten und Schaulustige dadurch auf, dass sie die Polizeibeamten bei ihrer Arbeit beschimpften und die Örtlichkeit nicht verlassen wollten. Die betreffenden Personen müssen nun mit einer Anzeige rechnen.

Mehr zum Thema:

In der Etzelstraße: Schlägerei in Heilbronner Disko

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare