Wegen Coronavirus

Coronavirus in Heilbronn: Nach Kretschmann-Rede - Polizei verschärft Maßnahmen

  • Simon Mones
    vonSimon Mones
    schließen

In Baden-Württemberg gelten wegen des Coronavirus schärfere Bestimmungen. Auch die Polizei in Heilbronn passt ihre Maßnahmen an.

  • Polizei Heilbronn kündigt mehr Präsenz an.
  • Damit reagiert man auf die neuen Maßnahmen des Landes im Kampf gegen das Coronavirus.
  • Bei den Bürgern spürt man Verständnis.

Coronavirus in Heilbronn: Polizei verschärft Maßnahmen

Das Coronavirus hat Deutschland weiterhin im Griff. Pünktlich zum Wochenende erklärten am Freitag zahlreiche Bundesländer, das sie die geltenden Beschränkungen weiter verschärfen werden und Ausgangsbeschränkungen erlassen.

Dazu zählte auch der baden-württembergische Ministerpräsident Winfried Kretschmann. Nun mehr müssen auch Restaurants und Friseure schließen. Seit Mitternacht dürfen sich zudem keine größeren Gruppen mehr auf öffentlichen Plätzen aufhalten, ausgenommen Familien. Das war nötig da die Zahlen zuletzt weiter gestiegen sind.

Nur wenige Stunden nach Kretschmanns Rede äußerte sich auch das Heilbronner Polizeipräsidium zu den neuen Bestimmungen: "Das Polizeipräsidium Heilbronn hat sich in den vergangenen Tagen gut vorbereitet und wird die Umsetzung der ab 21.03.2020 geltenden Maßnahmen mit aller Kraft unterstützen."

Coronavirus in Heilbronn: Polizeipräsident spürt Verständnis

Die Polizeipräsenz in Heilbronn werde erhöht um sicher zustellen, das die Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus eingehalten werden. "Festgestellte Verstöße und Straftaten werden wir konsequent ahnden", sagt Polizeipräsident Hans Becker. "Unerlaubte Menschenzusammenkünfte werden wir unterbinden. Dies gilt auch für sogenannte Corona-Partys, zu denen sich in den letzten Tagen vor allem Jugendliche und Heranwachsende zum Beispiel auf Grill- und Spielplätzen getroffen haben."

Becker betont zudem, dass wer gegen die Vorschriften, letztlich Menschenleben gefährde. Solche Verstöße seien keine Bagatelldelikte. Es sei aber bereits Festzustellen, das in der Bevölkerung Verständnis für die Maßnahmen herrscht. Dadurch ist die Einsatzbelastung der Polizei in einigen Bereich bereits zurückgegangen, sodass dieses Personal anderweitig genutzt werden kann.

Rubriklistenbild: © pixabay/Collage: Mones

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema