Räuber-Duo unterwegs

Mit Butterfly-Messer in der Fußgängerzone bedroht

+
  • schließen

Mitten in der Heilbronner Innenstadt wurde der 19-Jährige mit einem Messer bedroht, das in Deutschland eigentlich verboten ist.

Die Fleiner Straße ist DIE Shoppingstraße in Heilbronn, doch nachts ist selbst sie nicht gerade belebt. Ein 19-Jähriger bekam das am Pfingstmontag bitter zu spüren: Zwei Räuber verlangten mitten in der Fußgängerzone seine Wertsachen und zückten anschließend ein Messer.

Gegen 5.30 Uhr wurde der junge Mann von zwei Unbekannten angesprochen. Sie wollten seinen Geldbeutel und sein Handy - er verweigerte die Herausgabe allerdings. Daraufhin zog einer der Täter ein sogenanntes Butterfly-Messer und machte mehrere Schnittbewegungen in Richtung des Körpers des Opfers.

Dabei erlitt der 19-Jährige leichte Verletzungen. Doch er blieb stark: Er weigerte sich trotzdem, das Geforderte herauszugeben. Das Räuber-Duo ließ schließlich von ihm ab und flüchtete in Richtung Stadtgalerie.

Einer der Täter ist etwa 1.70 Meter groß, durchtrainiert und muskulös. Er trug ein graues Hemd und Jeans. Außerdem hatte er schwarze Haare - genau wie sein kleinerer Komplize, welcher ein schwarz-rot-kariertes Hemd trug.

Hinweise gehen an die Kriminalpolizei Heilbronn. Telefonnummer: 07131/104-4444.

Die Top-Themen in Heilbronn und der Region 

Mehr zum Thema:

Frontal-Crash: Motorradfahrer kommt ums Leben

Grausam: Motorradfahrer stirbt bei Sturz

Suff-Crash: Aber wo hat es denn eigentlich geknallt?

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare