Zweimal über Rot gefahren

Betrunkener Verkehrsrowdy in Heilbronn unterwegs

+
Symbolbild
  • schließen

Erst interessierte den Mann die Polizeikontrolle nicht, dann konnte er sich auch nicht ausweisen.

Vermutlich unter Alkohol- oder Drogeneinfluss stand ein Autofahrer am Donnerstagmorgen, als er von der Polizei in Heilbronn gestoppt wurde. Eine Zivilstreife stand gegen 5.20 Uhr an der Kreuzung Karlsruher Straße, Ecke Theresienstraße, als es den Fahrer eines Mercedes scheinbar überhaupt nicht interessierte, dass die Ampel für ihn Rot zeigte und er weiter fuhr.

Die Streife nahm die Verfolgung auf, um den Autofahrer zu kontrollieren. Noch ehe die Polizisten den Wagen eingeholt hatten, sahen sie, dass der Fahrer an der nächsten Ampel wieder über Rot fuhr. Die Polizisten stoppten den Mercedes und überprüften den Fahrer. Dabei stieg ihnen Alkoholgeruch in die Nase.

Da der 28-Jährige nicht ins Messgerät pusten wollte, musste er die Beamten begleiten, um eine Blutprobe abzugeben. Da er obendrein weder Führerschein, Fahrzeugpapiere noch Ausweisdokumente dabei hatte, musste er die Zeit in einer Zelle verbringen, bis seine Identität festgestellt werden konnte.

Die Top-Themen in Heilbronn und der Region 

Mehr zum Thema:

Alle Polizei-News gibt's hier.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare