Verfolgungsfahrt mit der Polizei

Wilde Verfolgungsjagd - Polizei warnt Autofahrer

+
  • schließen

Die Polizei bittet alle Autofahrer aufgrund eines dubiosen Vorfalls, im Bereich Waldbrunn, Eberbach, Neckargerach und Umgebung: keine Anhalter mitnehmen!

Was sich in der Nacht von Donnerstag auf Freitag in Neckargerach und Schollbrunn abgespielt hat, klingt wie eine Spielfilmhandlung. Ein Pkw mit französischem Kennzeichen wurde der Polizei gleich mehrfach als "dubios" gemeldet. Als die Beamten den Wagen kontrollierten, begann eine Verfolgungsjagd.

Die Insassen des Autos waren maskiert. Als die Polizei kam, hauten die Personen ab. Es begann eine wilde Verfolgungsjagd. Im weiteren Verlauf kam es sogar zu einem Crash. Zwei der Maskierten sprangen aus dem Auto und flüchteten zu Fuß - und auch der Wagen konnte zunächst entkommen.

Nach einer großangelegten Fahndung wurde der Fluchtwagen schließlich in einer Weihnachtsbaum-Plantage aufgefunden, von den Flüchtigen fehlt bislang aber jede Spur. Die Fahndungsmaßnahmen laufen derzeit weiter und werden durch Polizeihubschrauber unterstützt.

Die Polizei bittet alle Autofahrer in den Bereichen Waldbrunn, Eberbach, Neckargerach und Umgebung keine Anhalter mitzunehmen. Verdächtige Personen sollen umgehend über den Notruf (110) gemeldet werden.

Mehr zum Thema:

Außer Kontrolle: Störenfried nicht mehr zu stoppen

Drohung an Schule: "Terrorist, heute geht alles hoch"

Verduftet: Einbrecher klauen nur ein Parfüm

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare