Falsche Polizisten

Anrufe von "110": Hinter dieser Telefonnummer stecken Betrüger

+
Symbolbild.
  • schließen

In Heilbronn und der Region gibt es immer wieder Vorfälle. Jetzt geht das Ganze offenbar in eine neue Runde.

Es ist eine besonders fiese Masche. Betrüger täuschen vor, über den Polizeinotruf "110" oder andere Behördenleitungen anzurufen. Für viele am Ende der Leitung DAS Zeichen für Seriosität. Dabei verbergen sich hinter solchen Telefonaten immer öfter Betrüger. In Heilbronn und der Region geht die Serie von falschen Polizei-Anrufen jetzt in die nächste Runde.

Gleich drei neue solcher Versuche gab es beispielsweise erst gestern. Die Opfer: Menschen über 60 Jahren. Die Täter riefen unter der Nummer des Bürgertelefons der Polizei, 07131/104-9, an. Doch mit der Polizei hatten die Unbekannten natürlich überhaupt nichts zu tun.

Entweder gaukelten die Anrufer ihrem Gesprächspartner vor, dass bei Bekannten von diesen eingebrochen worden sei oder dass jemand festgenommen wurde, bei dem eine Notiz mit der Adresse des Opfers gefunden wurde. Danach ging es los mit einer Ausfragerunde, in der die Unbekannten wissen wollten, ob Wertgegenstände im Haus sind oder ob Schmuck vorhanden sei.

Zum Glück ließen sich die Angerufenen nicht weiter befragen, sondern verständigten die Polizei. Richtig so! Doch leider reagieren viele Angerufene falsch. DIE Möglichkeit für Betrüger das große Geld zu machen. In Baden-Württemberg waren das 2016 weit über zwei Millionen Euro. Und es könnten 2017 noch einmal mehr werden.

Genau deshalb warnt die Polizei noch einmal vor der Betrugsmasche und nennt 7 einfache Regeln, um sich vor den Fake-Beamten zu schützen:

1. Die Polizei ruft niemals unter dem Notruf "110" bei Ihnen an.

2. Lassen Sie sich nie unter Druck setzen.

3. Legen Sie einfach auf.

4. Werden Sie misstrauisch bei Forderungen nach schnellen Entscheidungen, Kontaktaufnahme mit Fremden sowie Herausgabe von persönlichen Daten, Bargeld, Schmuck oder anderen Wertgegenständen.

5. Wählen Sie die 110. Nicht die Rückruftaste drücken, sonst landen Sie wieder bei den Tätern. Schildern Sie den Sachverhalt.

6. Sprechen Sie am Telefon nicht über persönliche oder finanzielle Verhältnisse.

7. Beraten Sie sich mit Ihrer Familie oder Personen, denen Sie vertrauen.

Weitere Präventionstipps der Polizei finden Sie auch hier.

Mehr zum Thema:

Schon wieder! Falsche Polizisten unterwegs

Achtung Betrüger: Polizei warnt vor falschen Anrufern

Die Top-Themen in Heilbronn und der Region 

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare