Zahlreiche Winterunfälle in der Region

Vier Verletzte nach missglücktem Überholmanöver auf B27

+
  • schließen

Bei einem  Überholvorgang geriet der Wagen auf eine eisglatte Stelle. Der Fahrer verlor die Kontrolle und geriet auf die Gegenfahrbahn.

Bei einem Verkehrsunfall nach einem missglückten Überholmanöver sind am Sonntag im Landkreis Heilbronn vier Menschen verletzt worden. Ein 24-Jähriger hatte beim Wiedereinscheren auf winterglatter Fahrbahn auf der Bundesstraße 27 bei Bad Friedrichshall die Kontrolle über sein Auto verloren. Das Fahrzeug geriet ins Schleudern und prallte auf der Gegenfahrbahn in ein entgegenkommendes Auto. Dabei wurden der 24-Jährige und drei Insassen des entgegenkommenden Fahrzeugs leicht verletzt. Angaben zur Identität der übrigen Verletzten konnte die Polizei zunächst nicht machen.

Insgesamt rückte das Polizeipräsidium Heilbronn bis zum frühen Montagmorgen zu fast 70 Verkehrsunfällen im Landkreis Heilbronn, dem Main-Tauber-Kreis, dem Neckar-Odenwald-Kreis sowie dem Hohenlohekreis aus. "Menschen kamen dabei meist nicht zu Schaden, es handelt sich überwiegend um harmlosere Schneeunfälle", sagte der Sprecher.

Mehr zum Thema:

Heftiger Zusammenstoß: Frau (25) bei Unfall schwer verletzt

Getreten und beleidigt: Rentner (73) rastet bei Kontrolle komplett aus

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.