In Heilbronn und Sontheim

Kurioser Tag! Mann wird mehrfach von der Polizei mitgenommen

+
Symbolbild
  • schließen

Heilbronn: Ein Mann wurde gleich zweimal an einem Tag von der Polizei in die Zelle gesteckt. 

○ Autos in Heilbronn beschädigt.

○ Diebstahl an Tankstelle in Sontheim direkt nach Entlassung aus der Zelle.

○ 24-Jähriger randaliert in der Zelle.

Gleich zwei Mal innerhalb weniger Stunden wurde ein 24-Jähriger am Dienstag in Gewahrsam genommen. 

Autos in Heilbronn beschädigt - Polizei nimmt 24-Jährigen mit

Das erste Mal passierte morgens um 4 Uhr. Aber warum? Die Polizei nahm ihn nach Sachbeschädigungen an geparkten Autos in Heilbronn mit und ließ in bis zur Mittagszeit in einer Zelle schlafen. Schon hier benahm er sich seltsam, indem er zum Beispiel Wasser aus der Zellentoilette nahm und verspritzte. Unter anderem traf er die Sprechanlage, die dadurch einen Defekt bekam. 

45 Minuten nach seiner Entlassung wurde er von Mitarbeitern einer Tankstelle in Sontheim bei einem Diebstahl ertappt, woraufhin er begann, im Shop zu randalieren. Die Beamten nahmen ihn erneut in Gewahrsam. Dieses Mal sprang er mit Anlauf gegen die Zellentür und schlug seinen Kopf gegen diese. Dieses Verhalten war dann nicht mehr einfach seltsam, sondern eher gefährlich, da er sich durchaus auch ernsthaft selbst verletzten hätte können. Er wurde deshalb wegen Eigengefährdung an Armen und Beinen geschlossen.

Unfall bei Heilbronn und Raser in der Region

Zwischen Heilbronn und Neckarsulm kam es zu einem Unfall. Dabei wurde eine Spur blockiert. Heißt auch, dass durch den

Unfall der Verkehr beeinflusst

wurde. 

Ein unbekannter

Raser war in Lauda-Königshofen unterwegs

und hat dort rücksichtslos andere Verkehrsteilnehmer überholt. 

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare