Randale-Pärchen handelt sich ordentlich Ärger ein

+
Symbolbild.
  • schließen

Autos beschädigt, Polizisten beleidigt, Baustellenabsperrungen entfernt. Das war für das dubiose Duo aber nicht genug.

Ein Pärchen war am frühen Mittwoch offenbar ziemlich auf Krawall gebürstet. Bei einem zerstörerischen Streifzug durch Heilbronn-Böckingen trat das Draufgänger-Duo bei rund 20 (!) Autos vor die Außenspiegel.

Auf ihrem Nachhauseweg von einer Gaststätte gingen der 27-Jährige und seine 25-jährigen Begleiterin gegen 2 Uhr zu Fuß von der Böckinger Viehweide durch die Klingenberger Straße und die Leonhardstraße in Richtung Großgartacher Straße. 

Dabei waren ihnen die Autos ganz offenbar im Weg. Diese wurden durch die abgedrehte Aktion ordentlich beschädigt. Doch nicht nur das! Die beiden warfen zahlreiche Baustellenabsperrung um und entfernten einige Warnbaken der Großbaustelle.

Einen Teil des Treibens beobachtete ein Zeuge, der daraufhin die Polizei verständigte. Diese nahm das Pärchen wenig später fest. Hierbei beleidigten sie die Polizeibeamten.

Und dann auch noch das: Im Rahmen der polizeilichen Ermittlungen fanden die Ordnungshüter mehrere Tütchen mit etwas Marihuana bei dem 27-Jährigen auf. Gegen die beiden Tatverdächtigen wird nun ermittelt.

Mehr zum Thema:

Meterweit mitgeschleift: Autofahrerin übersieht Stadtbahn

Tote Frau im Neckar: Todesursache steht fest

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare