Auf anderen Pkw aufgefahren

Mann flüchtet von Unfallort - Grund ist der Polizei schnell klar

+
Symbolbild.
  • schließen

Er verlässt den Unfallort zu Fuß. Wenig später schnappen ihn die Beamten aber dennoch.

Gleich eine ganze Reihe von Vergehen leistete sich ein 46-Jähriger am Mittwochmorgen in Heilbronn. Erst knallte er einer Frau aufs Auto, dann machte er sich aus dem Staub. Doch die Polizei machte den Mann schnell ausfindig - und der Grund für dessen Flucht war dann auch klar!

Der 46-Jährige fuhr mit seinem PKW von Böckingen in Richtung Klingenberg und übersah, dass vor ihm eine 52-Jährige verkehrsbedingt bremsen musste. Sein Wagen prallte gegen das Heck des Peugeots der Frau. Durch die Wucht des Aufpralls entstand am Peugeot Sachschaden in Höhe von rund 4.000 Euro.

Alkohol, Drogen, aber kein Führerschein

Der 46-Jährige stieg nach dem Unfall aus und ging zu Fuß weg. Er konnte kurz darauf von einer Streife am Neckarufer angetroffen werden. Es wurde rasch klar, warum er nach dem Unfall flüchtete: Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von fast eineinhalb Promille.

Ein Drogenvortest verlief zudem positiv auf Kokain und anderes Rauschgift. Außerdem stellten die Beamten fest, dass er nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Er zeigte zwar einen tschechischen Führerschein vor - der war allerdings nur bis 2016 gültig.

Auch interessant

Belästigung: Unbekannter kneift 17-Jähriger in den Po

Nach Tierkadaver-Fund: "Kein Psychopath unterwegs"

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare