Personalien verweigert

High durch Heilbronn! Mann läuft Streife in die Arme

+
Symbolbild
  • schließen

In Heilbronn ist ein Mann kiffend einer Streife in die Arme gelaufen. Anschließend ging das Theater los. 

Könnte unter das Motto "Dumm gelaufen" fallen. In Heilbronn wird gegen einen 38-Jährigen ermittelt, der kiffend einer Zivilstreife in die Arme lief. Aber: Nicht nur deshalb! Die Beamten befanden sich am Montagmorgen auf Fußstreife in der Bahnhofstraße, als ihnen ein Joint rauchender Mann auffiel und deswegen kontrolliert werden sollte. Da er jedoch die Angabe seiner Personalien verweigerte und sich auch sonst völlig unkooperativ verhielt, mussten ihm die Handschließen angelegt werden. 

Bei einer Durchsuchung des Mannes und seines Rucksacks fanden die Polizisten weitere zwei kleine Päckchen Marihuana und stellten dieses sicher. Da jedoch kein Ausweisdokument aufgefunden werden konnte, sollte der 38-Jährige die Beamten zur Identitätsfeststellung mit aufs Revier begleiten. Beim Einsteigen ins Fahrzeug ließ sich der Mann plötzlich absichtlich nach hinten fallen und beschädigte dabei den Streifenwagen. Doch auch das half nichts - der Mann musste die Beamten begleiten. Nachdem die Personalien ermittelt worden waren, durfte der Mann seinen Weg wieder fortsetzen - ohne Joints!

Mehr zum Thema: 

Polizei angegriffen! 33-Jähriger übertreibt maßlos

Prügelei mit Polizei! 25-Jähriger außer Rand und Band

Alle Polizei-News gibt's hier. 

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare