Ampel war rot

Schwerer Stadtbahn-Unfall! Fußgänger wurde notoperiert

+
Symbolbild
  • schließen

In Heilbronn musste eine Stadtbahn angehoben werden, damit ein Fußgänger überhaupt abtransportiert werden konnte.

Am Mittwochnachmittag kam es gegen 16.00 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall zwischen einem Fußgänger und einer Stadtbahn. Bei diesem Unfall wurde der 54-jährige Fußgänger schwer verletzt. Ersten Ermittlungen zu Folge, wollte der Mann wohl die Stadtbahn in Richtung Innenstadt nehmen. Er missachtete auf dem Weg zur Haltestelle beim überqueren der Gleise wohl das Rotlicht für Fußgänger. 

In diesem Augenblick fuhr jedoch die Stadtbahn der Linie S4 in die Haltestelle ein. Trotz sofort eingeleiteter Bremsung und Klingelsignal erfasste die Bahn den Fußgänger und schleifte diesen noch ca. 21 Meter bis zum Stillstand mit. Hierbei wird der 54-jährige sehr schwer verletzt. Die eingesetzte Feuerwehr musste die gesamte Bahn anheben, damit der Fußgänger geborgen werden konnte. Er wurde nach der Bergung sofort vom Rettungsdienst abtransportiert und notoperiert. 

Die Unfallstelle wurde bis ca. 17.30 Uhr teilweise gesperrt. Die Berufsfeuerwehr Heilbronn war mit 9 Fahrzeugen und 27 Einsatzkräften im Einsatz.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare