Ermittlungen laufen

Mann sticht auf Opfer ein und flüchtet

+
Symbolbild
  • schließen

Was sich am Montagnachmittag in Heilbronn abgespielt hat klingt wie in düsteren Mafia-Filmen.

Mit einer schweren Verletzung musste am Montagnachmittag ein 37-Jähriger ins Krankenhaus eingeliefert werden. Der Mann hielt sich in der Feyerabendstraße in Heilbronn auf, als ein zunächst Unbekannter aus einem PKW ausstieg, auf ihn zuging und ihm mit einem Messer in das Gesäß stach.

Ein Autofahrer, der die Tat beobachtet hatte, vertrieb den Täter und leistete Erste Hilfe beim Verletzten. Die Ermittlungen ergaben, dass der Verletzte mit der Schwester des 33 Jahre alten Tatverdächtigen verheiratet ist. Der Mann konnte von der Polizei kurze Zeit nach der Tat zuhause festgenommen werden. Zwischen den Männern gibt es schon seit langem immer wieder Streit wegen der Hochzeit und es kam bereits zu Körperverletzungen.

Auch interessant

Alle Polizei-News gibt's hier. 

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare