Von Polenböller bis Drogen

Unglaubliche Geschichte aus Heilbronn! Mann holt sich Anzeigen quer durchs Gesetzbuch

+
Ein Mann hat sich in Heilbronn eine rekordverdächtige Anzahl an Anzeigen eingehandelt.
  • schließen

Ein Mann und eine Vielzahl an Anzeigen, die sich quer durch das Gesetzbuch ziehen. Da staunte die Polizei in Heilbronn nicht schlecht.

Da muss man viel blättern, um alles zusammenzukriegen! Die Anzeigen gegen einen 42-Jährigen gehen einmal quer durch das Strafgesetzbuch, nachdem er am Samstag zusammen mit einem Freund von der Polizei in Heilbronn-Biberach festgenommen werden konnte. 

So fing alles in Heilbronn an...

Die beiden wurden morgens, kurz nach 9 Uhr, dabei beobachtet, wie sie sich auf dem Areal eines Gebrauchtwagenhändlers an einem Fahrzeug zu schaffen machten. Die alarmierte Polizei traf beide noch dort an und stellte fest, dass der 42-Jährige wohl an einem Auto einen Katalysator ausgebaut hatte.

Als die Beamten das von dem Mann benutzte Auto durchsuchten, fanden sie mehrere Handys und diverse Fahrzeugschlüssel, verschiedene Fahrzeugteile, einen verbotenen Polenböller und einen verbotenen Teleskopschlagstock. 

Heilbronn: Achtung, es wird kurios!

Außerdem war hinter einer der Sonnenblenden eine kleine Menge Amphetamin versteckt. Im Laufe der Ermittlungen stellten die Polizisten fest, dass die beiden vorher schon in Kirchhausen auf dem Gelände eines Schrotthändlers die Kennzeichen eines Wagens abmontiert und gestohlen hatten.

Dabei wurden sie von der Überwachungskamera aufgenommen. Es wurde deutlich, dass der 42-Jährige der Haupttäter war. 

Rekordverdächtige Anzeigen-Anzahl in Heilbronn

Interessant war das Ergebnis der Recherchen wegen des benutzten PKW. Dieser gehört nämlich einem anderen Mann, der den Wagen vor einigen Tagen dem 42-Jährigen kurzzeitig zur Reparatur überlassen hatte. Dieser gab ihn aber nicht mehr zurück, sondern fuhr eifrig durch die Gegend.

Mithilfe der Aufnahmen der Überwachungskamera konnte auch nachgewiesen werden, dass er das Auto gelenkt hatte und da er eindeutig unter dem Einfluss von Rauschgift stand, musste er zu einer Blutentnahme mitkommen.

Mehr Polizei-News

Brandstiftung! Polizei ermittelt wegen versuchten Mordes

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare