Zug fängt vor Heilbronn Feuer

Feuerschock: Regionalbahn brennt zwischen Stuttgart und Heilbronn!

+
Symbolbild
  • schließen

Flammen schlagen im Hauptbahnhof Heilbronn aus einer Regionalbahn. Das Eingreifen von Polizei und Bahnmitarbeitern verhindert Schlimmeres.

Glück im Unglück hatten die Fahrgäste der Regionalbahn RB 19968 auf dem Weg von Stuttgart nach Heilbronn. Wie die Bundespolizei berichtet, informierten Reisende im Heilbronner Hauptbahnhof die Beamten darüber, dass an einem Zug auf Gleis zwei Feuer ausgebrochen sei.

Polizei und Bahnmitarbeiter in Heilbronn greifen zum Feuerlöscher

Bundespolizisten sowie Bahnmitarbeiter versuchten mit Hilfe von Feuerlöschern, den Brand einzudämmen. Der alarmierten Feuerwehr gelang es mit vier Löschfahrzeugen und 18 Feuerwehrleuten kurze Zeit später, das Feuer zu löschen.

Sabotage im Zug zwischen Stuttgart und Heilbronn?

Ersten Erkenntnissen zufolge, brach das Feuer an zwei Drehgestellen aufgrund einer angezogenen Feststellbremse aus. Es ist nicht auszuschließen, dass diese durch einen unbekannten Täter betätigt wurde.

Sperrung beeinträchtigt Zugverkehr von und nach Heilbronn

Aufgrund des Vorfalls musste der gesamte Bahnverkehr im Hauptbahnhof bis 11.45 Uhr eingestellt und der Bahnsteig zwei evakuiert werden. Gleis zwei bleibt weiterhin gesperrt.

Reisende klagen über Atemwegreizungen

Nach derzeitigem Kenntnisstand klagten drei Reisende über Reizungen der Atemwege, weshalb sie sich selbstständig in ärztliche Behandlung begaben. Das Bundespolizeirevier Heilbronn ermittelt nun wegen des Verdachts des gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr und nimmt sachdienliche Hinweise unter Telefon 07131/8882600 entgegen.

Auch interessant

Bahnstreik: Neue Streiks drohen

Ticketkauf:Bahn schränkt Zahlungsarten

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare