Leichte Verletzungen

Häftling legt Feuer in Heilbronner JVA

+
Symbolbild
  • schließen

In einem Haftraum der Justizvollzugsanstalt Heilbronn ist am Freitagabend ein Brand ausgebrochen.

Schockmoment in der JVA Heilbronn! In einem Haftraum ist am Freitag ein Feuer ausgebrochen. Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen entzündete der Häftling, der den Raum zur Tatzeit allein bewohnte, Kleidung und Papier in einem Schrank. Den Rauchmelder hatte er zuvor von der Decke abgeschraubt und unter eine Bettdecke gelegt. 

Während der Rauchentwicklung betätigte er einen Notruf über die Sprechanlage der Justizvollzugsanstalt. Die Beamten retteten den Häftling aus dem Haftraum und übernahmen gemeinsam mit einem Sanitäter der Justizvollzugsanstalt die Erstversorgung. Der Brand konnte schnell gelöscht werden.

Als die herbeigerufene Feuerwehr Heilbronn mit acht Einsatzkräften und zwei Fahrzeugen vor Ort kam, waren keine Löscharbeiten mehr vonnöten. Vorsorglich führte die Feuerwehr CO2-Messungen in dem Gebäude durch, wobei sie die Nutzung des Gebäudes, mit Ausnahme des betroffenen Haftraumes, ohne Beanstandungen freigab. Der Häftling erlitt lediglich eine leichte Verletzung am Arm. Die beiden Vollzugbeamten wurden vorsorglich untersucht.

Auch interessant: 

Mitten in Heilbronn! Mann beleidigt und bepöbelt Polizisten

Alle Polizei-News gibt's hier.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare