Keine Chance anzuhalten

Auto vs. Fahrrad! Unfall mitten in Heilbronn

+
Symbolbild
  • schließen

Ein Radfahrer missachtete wohl eine rote Ampel.

Ein 42-Jähriger hatte offenbar keine Chance rechtzeitig anzuhalten, als er am Montagabend, gegen 21.55 Uhr auf der Heilbronner Kolpingstraße fuhr. Ein 19-jähriger Radfahrer überquerte mit seinem Begleiter zunächst die Kolpingstraße in Richtung Horkheim. Beide warteten zunächst an der ampelgeregelten Fußgängerüberführung auf der Verkehrsinsel vor der Fahrbahn in Richtung Innenstadt. 

Dann fuhr der 19-Jährige offenbar bei Rotlicht los und wurde vom herannahenden Peugeot erfasst. Aufgrund von wartenden Fahrzeugen auf dem Linksabbiegerstreifen war der Radfahrer erst spät erkennbar. Trotz Vollbremsung konnte eine Kollision nicht vermieden werden. Der Biker wurde in Richtung des angrenzenden Grünstreifens geschleudert und verletzte sich hierbei leicht. Einen Fahrradhelm trug er nicht. Vorsorglich wurde er zur Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht. Der entstandene Sachschaden wird auf knapp 4.000 Euro geschätzt.

Mehr Polizei-News

Crash auf der A6! Frau (29) fädelt ein und übersieht Lkw

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare