Reifen und Fassade der Halle beschädigt

Heftiger Autohaus-Brand in der Austraße - zwei Verletzte

+
Symbolfoto
  • schließen

Dank dem couragierten Eingreifen von zwei 24 und 52-Jahre alten Männern konnte am Samstagmorgen ein größerer Brand in der Arbeitshalle des Autohauses Spies in der Austraße in Heilbronn verhindert werden.

Die beiden Männer, die in einer Nachbarhalle mit Arbeiten beschäftigt waren, bemerkten das Feuer, brachen eine Türe auf und löschten den Brand bis zum Eintreffen der Feuerwehr größtenteils. Sie erlitten bei den Löscharbeiten jeweils eine leichte Rauchgasvergiftung und wurden ärztlich behandelt. Warum der Brand, bei dem auch Spraydosen regelrecht explodierten, im Bodenbereich in der Halle ausgebrochen war, muss noch ermittelt werden. Durch das rasche Eingreifen der beiden Helfer dürfte nur ein Schaden im niedrigen vierstelligen Bereich entstanden sein. Es wurden lediglich Reifen, diverse Arbeitsmaterialien sowie die Fassade der Halle beschädigt bzw. zerstört.

Auch interessant

Toter aus Ehmetsklinge: Obduktionsergebnisse liegen vor

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare