Auf kurzem Arbeitsweg

Fußgänger in Heilbronn von Pkw erfasst

+
Symbolbild.
  • schließen

Der Mann hatte das Auto offensichtlich nicht kommen sehen.

Bei einem Unfall am Montagmorgen in Heilbronn-Böckingen erlitt ein Fußgänger mittelschwere Verletzungen. Er passte laut Polizei wohl nicht richtig auf.

Von seiner Frau wurde der 44-Jährige kurz nach 7 Uhr an der Auffahrt zum Saarlandkreisel abgesetzt, um die Kanalstraße zu Fuß in Richtung seiner Arbeitsstelle zu überqueren.

Dabei hatte er wohl nicht beachtet, dass eine 53-Jährige mit ihrem Kia auf der Kanalstraße in Richtung Autobahn unterwegs war. Der Fußgänger prallte gegen den vorderen Kotflügel des PKW und stürzte anschließend auf die Fahrbahn. Dabei zog er sich mittelschwere Verletzungen zu, die im Krankenhaus behandelt werden mussten.

Mehr zum Thema:

Messerstecherei in Asylantenheim:Fünf Verletzte

Nach Horrorunfall: Baby wiederbelebt

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare