Aus Thüringen

Zugekauft? Fipronil-Eier wohl doch nicht aus der Region

+
Symbolbild
  • schließen

Die Eier, die mit Fipronil belastet waren, kommen wohl gar nicht aus dem Hohenlohekreis.

Ach du dickes Ei! Die mit Fipronil belasteten Eier eines Betriebes aus dem Hohenlohekreis könnten nach Angaben der Staatsanwaltschaft Heilbronn aus Thüringen stammen. Erste Erkenntnisse deuteten darauf hin, sagte ein Justizsprecher am Montag in Schwäbisch Hall. Derzeit liefen die Vorermittlungen. So müsse unter anderem auch geklärt werden, ob die Herkunft der Eier richtig deklariert wurde. Ob es zu einem Ermittlungsverfahren gegen den Hofbesitzer aus dem Hohenlohekreis komme, sei bislang noch unklar. Am Freitag war das Pestizid in zwei Proben des Unternehmens nachgewiesen worden.

Mehr zum Thema:

Bei Rot gefahren? Motorrad von Auto erfasst

Rinder entlaufen! A5 für kurze Zeit voll gesperrt

Alle Polizei-News gibt's hier. 

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.