Rauchmelder löst aus

Zwei Katzen und Wohnung gerade so vor Feuer gerettet

+
Symbolbild.
  • schließen

Ein auf dem Herd vergessener Topf löst einen Einsatz der Feuerwehr aus.

Für zwei Katzen war am Samstagnachmittag die Feuerwehr ihr Freund und Helfer in der Not. Sie waren in einer Wohnung in Heilbronn-Böckingen eingesperrt - doch die Wohnung wäre beinahe zu einer Todesfalle geworden.

Die 58-jährige Bewohnerin hatte einen Topf auf dem eingeschalteten Herd vergessen und war weggegangen. Der Topf fing an zu kokeln und sorgte für ordentlich Rauch in der Wohnung im Mehrfamilienhaus.

Einmal lüften reicht, um Zimmer wieder bewohnbar zu machen

Rauch, der die Einsatzkräfte auf den Plan rief. Als sie in der Großgartacher Straße eintrafen stellten sie fest, dass der Rauchmelder in einer Wohnung im zweiten Obergeschoss ausgelöst hatte. Da offensichtlich niemand in der Wohnung war, öffnete die Feuerwehr die Wohnungstür.

Die Feuwehr schnappte sich kurzerhand den kokelnden Topf und stellte ihn auf den Balkon. Nachdem sie auch die Räume belüftet hatte, war die Wohnung wieder bewohnbar. Kätzchen und Wohnung kamen fast unbeschadet davon.

Auch interessant

Brand beim Pommes frittieren: Ein Verletzter

Frechheit! Tripsdrill wurde das Herz gestohlen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.