Fahndung in der Stadt

Mit drei Promille in Schlangenlinien durch Heilbronn

+
Symbolbild.
  • schließen

Nicht nur in der Innenstadt fällt ein BMW-Fahrer negativ auf.

Ein BMW-Fahrer fiel am Donnerstagabend gleich mehrfach unangenehm auf. Der Grund: Er hielt auf der Autobahn an und fuhr auch in Heilbronn Schlangenlinien. Als er letztlich von der Polizei gefunden wurde, war den Beamten schnell klar, warum.

Das Auto war bereits gegen 19 Uhr auf der Autobahn zwischen Sinsheim und Heilbronn einem Verkehrsteilnehmer aufgefallen. Der BMW-Lenker hielt dort kurz an, fuhr dann aber weiter. Nach einer Fahndung in Heilbronn fiel das Auto letztendlich am Bismarkplatz stehend auf. Der 47-Jährige befand sich noch immer in seinem Fahrzeug und musste die Beamten zur Entnahme einer Blutprobe begleiten, da er offensichtlich betrunken war.

Ein Alkoholtest ergab einen Wert von mehr als drei Promille! Der Mann musste seinen Führerschein abgeben und muss nun mit dem Entzug der Fahrerlaubnis und einer Anzeige rechnen. 

Mehr zum Thema:

Mit Pfferspray: Teenie-Rüpel-Gang verletzt Frau

Verbotene Spritztour! 16-Jähriger baut auch noch Unfall

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare