Eingebrochen und eingeschlossen

Kurioses Versteck für einen Einbrecher

+
Ein Einbrecher nutzte den "Stillen Ort", um auf den perfekten Zeitpunkt zur Flucht zu warten. (Symbolbild)
  • schließen

Ob dieser Einbrecher wohl ganz dringend musste? Wohl eher nicht, das Klo diente als Versteck!

Wenn das Stille Örtchen plötzlich nicht mehr so still ist... Als ein 18-Jähriger am Mittwochnachmittag in Neckargartach nach Hause kam, bemerkt er etwas Ungewöhnliches: Denn als er gegen 15 Uhr nach Hause kam, merkte er dass außer ihm noch jemand in der Wohnung war.

Als der junge Mann weiter in die Wohnung ging, schloss sich der Unbekannte in das Klo ein. Deshalb ging der 18-Jährige nach draußen, um durch das Toilettenfenster sehen zu können. Währenddessen flüchtete der Einbrecher.

Er entkam durch das Fenster, durch das er auch eingebrochen war. Gestohlen hat er aus der Wohnung allerdings nichts.

Falls jemand im Widmannstal in Neckargartach zwischen 14 und 15.15 Uhr eine verdächtige Person gesehen hat, bittet die Kriminalpolizei Heilbronn unter der Telefonnummer 07131 104-4444 um Hinweise.

Weitere Polizeimeldungen aus Heilbronn und der Region:

Keine Chance: Weil ein Fahrer das Blaulichtignoriert muss ein Rettungswagen einen Unfall bauen

Gefährlicher Arbeitsunfall: Lkw kippt um, dabei wird der Fahrer schwer verletzt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare