Polizei Heilbronn macht auch mit!

Unternehmen planen virtuell Riesen-Party auf Twitter

+
Unter anderem beteiligen sich Saturn und Dr. Oetker an der virtuellen Mega-Party.
  • schließen

Auch die Heilbronner Polizei hat sich in das lustige "Battle" eingeschaltet.

Seit fünf Tagen geht's bei Twitter so richtig ab. Mit dabei: Saturn, Dr.Oetker, Samsung - und die Polizei Heilbronn. Eine absolut simpler Tweet hat eine krasse Kettenreaktion ausgelöst, an der sich viele große Unternehmen nun beteiligen. Marketing mal anders. Aber genial!

Angefangen hat alles mit "Hi @minimichecker". Das aus der Begrüßung eines YouTubers allerdings so viel werden kann, damit hat der ursprüngliche Autor wohl nicht gerechnet. Ein anderer Twitterer machte sich den Spaß, den Tweet mit "Hi @DrOetkerPizzaDE" zu beantworten, der nächste reagierte mit "Hi @lieferando".

Und der Online-Bestelldienst hatte sichtlich Spaß daran. "Was spielt ihr hier? Wer kennt mehr Firmen?", lautete die Nachfrage von Lieferando. Und prompt schaltete sich der Lieferdienst in das Spiel ein. Postete "Ok, wir sind dabei. Hi, @SaturnDE."

Ab da nahm die Twitter-Unternehmens-Orgie ihren Lauf. Saturn, Dr. Oetker, MediaMarkt, die Berliner Verkehrs Gesellschaft, Samsung, Coca Cola, Fritz-kola und und und folgten. Inzwischen ist aus den einfachen Begrüßungen längst ein ausgedehntes Gespräch geworden.

Virtuell wird eine riesige Party geplant, zu der die Unternehmen jeweils beitragen können. Inzwischen wurde so auch die Polizei Heilbronn aktiviert - irgendwer muss bei der Party ja schließlich noch die Ruhe bewahren;) Doch von wegen Ruhe: Die Heilbronner wollen die Party sogleich auf den Fasching verlegen. Und freuen sich auf die Kostüme. Wir dürfen also gespannt sein, wie nun die Unternehmen auf diese Wendung reagieren.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare