Kommentar

Warum der Twitter-Marathon der Polizei das richtige Signal war

+
Das Social-Media-Team der Polizei Heilbronn kümmert sich um den Twitter-Marathon.
  • schließen

Die Polizei Heilbronn twittert zwölf Stunden lang jeden Notruf. Das Feedback überrascht sogar die Beamten.

200 "Freunde". So viele hat die Polizei Heilbronn nach eigenen Angaben am Mittwoch neu hinzugewonnen. Über das Internet. Wer jetzt denkt, die virtuellen Bekanntschaften hätten nichts zu bedeuten, hat eine vorausgehende beispielhafte Aktion des Heilbronner Präsidiums verpasst. Via Twitter protokollierten die Gesetzeshüter zwölf Stunden lang jeden eingehenden Notruf - und konnten damit nicht nur ihrem Image einen neuen Dreh verleihen.

Der tiefe Einblick in den Arbeitsalltag der Polizei sorgt sicherlich nachhaltig für Transparenz. In Zeiten, in denen das Fehlen derselben den Beamten immer wieder vorgeworfen wird, mehr als nur ein kluger Schachzug. Denn: Dass die Social-Media-Beauftragten ihren Beruf mit Leidenschaft ausüben, war jeder der mehr als 160 kurzen Nachrichten anzumerken. Hinweise, Bitten, humorvolle Aufarbeitung von Einsätzen, immer wieder kleine Bilder oder Videos - so viel Wortwitz und Engagement hatten viele der Polizei offenbar gar nicht zugetraut.

Twitter-Marathon: Überschwängliches Lob und ehrlicher Respekt

Für ihre Arbeit bekamen die Beamten vielleicht genau deshalb aber überschwängliches Lob und ehrlichen Respekt, weil sie mit Vorurteilen brachen. Weil der harte Arbeitsalltag der Kollegen im Einsatz deutlich wurde. Weil die Menschen hinter dem Job ein Gesicht bekamen. Angesichts steigender Gewalt auch gegenüber den Polizisten der Region war es eine Aktion, die langfristig sogar präventiv wirken könnte. Denn Freunde sagen sich offen die Meinung, gehen aber nicht aufeinander los.

Die Personalstärke lässt eine dauerhafte Umsetzung natürlich nicht zu. Leider. Doch eine weitere Aktion über Nacht ist geplant. Sie wird bei weiteren Lesern Anklang finden. Und den alten Spruch in Erinnerung rufen, der (leicht abgeändert) auch 2018 positive Auswirkungen haben kann: "Die Polizei und du, Freunde und Helfer."

Mehr zum Thema

Twitter-Marathon: Polizei 12 Stunden im Netz im Dauer-Einsatz

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare