In Heilbronn

Aggro-Schläger attackiert zuerst drei Widersacher - dann geht er auf Polizisten los

+
Symbolbild
  • schließen

Der total betrunkene Mann ist der Polizei schon lange bekannt - und fällt seit über 20 Jahren immer wieder auf.

Bisher steht die Polizei Heilbronn vor einem Rätsel. Denn: Warum es in der Nacht zum Dienstag, kurz nach Mitternacht, in der Dammstraße zu einer Schlägerei mit mehreren Beteiligten kam, ist noch unklar. Bekannt ist, dass sich die Auseinandersetzung dann in die Schaeuffelenstraße verlagerte. 

Dort musste ein sich besonders wütend aufführender 37-Jähriger von einem Zeugen festgehalten werden, damit er nicht auf seine drei Widersacher losgehen konnte. Auch als mehrere Streifen der alarmierten Polizei eintrafen, beruhigte sich der Mann nicht. Die Folge: Er wurde verhaftet. Nachdem er keine Ruhe gab, mussten ihm schließlich Handschellen angelegt werden.

Heilbronn: Betrunkener geht nach Schlägerei auf Polizisten los

Doch das war lange nicht alles. Beleidigungen, die er in Richtung der Beamten schrie, sind laut Polizei Heilbronn "nicht druckreif". Als dem Mann auf dem Polizeirevier die Handschellen abgemacht wurden, bevor er in seine Zelle gebracht wurde, ging er auf die Polizisten los. Das half jedoch alles nichts: Seinen Rausch musste er trotzdem in einer Zelle ausschlafen.

Zuvor gab es jedoch noch einen Atemalkoholtest, der mit fast 2,7 Promille  ausgewertet wurde! Der 37-Jährige ist der Polizei bekannt und fällt seit über 20 Jahren immer wieder wegen Eigentumsdelikten, Gewalttaten und Drogen auf. Einer seiner Widersacher musste sich in ärztliche Behandlung begeben.

Weitere Polizeimeldungen

Polizei veröffentlicht Beschreibung: Mann in Heilbronn vermisst

Grund macht sprachlos: Polizei sammelt Fußgänger auf A6 ein

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare