Zu tief ins Glas geschaut

Polizisten bespuckt und beleidigt! Betrunkener Randalierer in Heilbronn verliert alle Hemmungen

+
Der Randalierer in Heilbronn bekam Handschellen verpasst, beruhigte sich aber auch weiterhin nicht. 
  • schließen

Erst mischte der Mann mit einem Unbekannten einen Club auf, dann legte er gegen herbeigerufene Polizisten nach.

Da hat jemand aber deutlich zu tief ins Glas geschaut! In einem Club in Heilbronn ist die Situation am Samstagmorgen gegen fünf Uhr komplett eskaliert. Erst randalierten zwei Männer und wurden von Sicherheitskräften vor die Tür gesetzt. Als dann die Polizei eintraf, warf einer der beiden Streithähne ein Einhandmesser unter ein Auto und flüchtete zu Fuß in Richtung Innenstadt.

Randalierer in Heilbronn: Rausch in Zelle ausgeschlafen

Der zweite Mann aber trat den Polizisten aggressiv entgegen. Er beleidigte die Beamten und weigerte sich, seinen Ausweis vorzuzeigen. Die Polizei wollte ihn daraufhin mitnehmen, was dem Mann scheinbar noch weniger gefiel. Dies Situation spitze sich so weit zu, bis der Randalierer schließlich mit Handschellen versehen im Polizeiauto saß. Doch auch da gab er weiter keine Ruhe, bespuckte und beleidigte die Polizisten.

Er musste schließlich einige Stunden in einer Zelle schlafen, bevor er wieder freigelassen wurde.

Auch interessant

Diebe gesucht: Wer hat den gelben VW Fox mit Heilbronner Kennzeichen gesehen?

Mann rast mit SUV in Menschengruppe: Mehrere Verletzte in Kirchheim unter Teck

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare