Von Frau geschlagen

Personenkontrolle in Heilbronn gerät außer Kontrolle – am Ende ist ein Polizist verletzt

+
Symbolbild
  • schließen

Eigentlich wollten Polizisten nur die Personalien eines Mannes überprüfen. Doch dann wird es richtig turbulent.

Es war in der Nacht zum Sonntag, als Polizisten in der Gemmingergasse in Heilbronn die Identität eines Mannes überprüfen wollten. Doch dieser konnte sich nicht ausweisen, machte auch sonst keine Angaben. Die Folge: der Unbekannte sollte in Gewahrsam genommen werden. 

Er weigerte sich und wurde aggressiv. Er bekam Handschellen angelegt. Doch plötzlich griff ein 35-jähriger Bekannter des Mannes ein, hinderte die Beamten daran ins Auto einzusteigen und wegzufahren. Immer mehr Anwesende stellten sich nun gegen die Polizei. 

Polizei Heilbronn will Personalien aufnehmen - da schlägt eine Frau plötzlich zu

Erst als weitere Streifen eintrafen, beruhigte sich die Lage und der Störer ließ sich von einem Bekannten vom Streifenwagen wegziehen. Doch nun wollten die Beamten aufgrund von Beleidigungen auch die Personalien des Störers. Dieser weigerte sich und wollte weggehen. 

Als er festgehalten wurde, schlug eine Frau auf den Ordnungshüter ein und es kam zu einer körperlichen Auseinandersetzung, in die sich auch der 35-Jährige einmischte. Am Ende mussten beide zum Polizeirevier mitkommen. Gegen das Duo wird nun wegen Körperverletzung, Beleidigung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte ermittelt.

Auch interessant

Schlimmeres verhindert: Passanten stoppen irre Rauschfahrt

Brandstiftung? Zwei Autos in der Region in Flammen

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare