Volles Haus in Ausnüchterungszelle

Alkoholisierte Männer halten Heilbronner Polizei auf Trab

+
(Symbolbild)
  • schließen

Gleich zwei kuriose Vorfälle unter Alkoholeinfluss konnte die Heilbronner Polizei in nur einer Nacht verzeichnen.

Unter Alkoholeinfluss fallen einige Hemmungen. Das musste auch die Polizei Heilbronn feststellen, die in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch gleich zwei Vorfälle verzeichnete, bei denen Alkohol eine größere Rolle spielte.

Versuchter Einbruch in Heilbronner Getränkehandel

So wurden die Beamten gegen 3.30 Uhr in der Nacht zu einem Getränkehandel gerufen. Dort war ein 29-Jähriger eingebrochen, löste dabei aber den Alarm aus. Der Besitzer wurde so auf den Vorfall aufmerksam und schaute nach. Er erblickte einen unbekannten Mann auf dem umzäunten Areal sowie einen weiteren Mann außerhalb.

Als diese merkten, dass sie entdeckt wurden, gingen sie in aller Seelenruhe zu Fuß weg. Die alarmierte Polizei rückte mit fünf Streifen an. Vor Ort stellten die Beamten fest, dass aufgrund der frühen Entdeckung noch nichts gestohlen wurde. Kurz darauf konnte eine Streife einen der Männer im Rahmen der Fahndung in der Bahnhofstraße antreffen und festnehmen, dem zweiten gelang die Flucht.

Einbrecher hat über zwei Promille getankt

Der Festgenommene war stark alkoholisiert. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von weit über zwei Promille. Da er beim Gehen stark schwankte, durfte er nach den durchgeführten Maßnahmen nicht nach Hause, sondern musste erst seinen Rausch in der Zelle ausschlafen.

19-Jähriger hantiert betrunken mit Messer

In der Nachbarzelle wurde kurz davor ein 19-Jähriger untergebracht. Dieser war in einer Heilbronner Gaststätte mit einem anderen Gast in Streit geraten. Als er mit einem verbotenen Einhandmesser herumfuchtelte, gingen die beiden vor das Gebäude und die Polizei wurde alarmiert. Die zufällig in der Nähe befindliche Streife sah bei der Anfahrt, wie der junge Mann plötzlich auf die Fahrbahn der Allee rannte und versuchte, gegen einen vorbeifahrenden PKW zu treten.

Das Messer warf er, als er den Streifenwagen bemerkte, in den Grünstreifen. Nachdem er nach den Polizisten gespuckt hatte, jedoch nicht traf, wurde er überwältigt und in eine Zelle verbracht.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare