Augebüxt

Echtes Freiland Huhn: Federvieh hält Polizei auf Trab

+
  • schließen

Ein freilaufendes Huhn der besonderen Art.

Als Polizist erlebt man schon so einiges. Das können jetzt auch die Streifenbeamten der Stadt Seckach behaupten. Denn: Während einer Streifenfahrt durch Seckach bei Osterburken fiel den Beamten am Mittwoch um etwa 17 Uhr ein freilaufendes Huhn auf der Bahnhofstraße auf. 

Das Huhn fühlte sich mitten auf der Fahrbahn scheinbar sehr wohl und blockierte dadurch den Verkehr. Laut Polizei musste die Besitzerin des Huhns zuerst ermittelt werden. Danach nahm die Streife zusammen mit dem Frauchen des Huhns die Jagd nach dem Federvieh auf.  

Osterburken: Huhn gelang die Flucht vor Polizei in Seckach

Wie die Polizei berichtet gelang dem Huhn kurzzeitig die Flucht in ein naheliegendes Gebüsch. Dort blieb das Huhn ganz ruhig und versteckte sich. Die Verfolgung wurde umgehend aufgenommen. 

Nach mehreren Minuten Umstellung des flüchtigen Tiers kam es zum Zugriff. Glücklicherweise konnte das Huhn gestellt und in Gewahrsam genommen werden. Anschließend wurde die flüchtige Henne wieder hinter Gitter, in den Stall, gebracht. 

Weitere Polizeimeldungen

Gefasst:Exhibistionist treibt Unwesen in Bad Mergentheim

Polizisten als Zivilstreife unterwegs: Dann bekommen sie ein kurioses Angebot von einem Dealer

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare