Veränderte Öffnungszeiten und aktualisierter Spielplan

Fällt das Heilbronner Fandorf ins Wasser?

+
Auf dem Heilbronner Fandorf beim Spiel Deutschland-Ukraine.
  • schließen

Der Veranstalter des Heilbronner Fandorfs reagieren auf schlechte Wettervorhersage.

Blöder Dauerregen! Das beliebte Public Viewing auf dem Fandorf in Heilbronn fällt zwar nicht sprichwörtlich ins Wasser. Aber: Aufgrund der schlechten Wetterprognose für diese Woche ändern sich die Öffnungszeiten sowie die geplanten Spielübertragungen.

Bei Deutschlandspielen und den Spielen der Türkei öffnet das Fandorf fortan 90 Minuten vor Spielbeginn, bei allen anderen übertragenen Spielen beginnt der Einlass 30 Minuten vor Anpfiff.

Dieses Voting ist abgelaufen.
Werden Sie EM-Spiele im Fandorf sehen?
Nein, lieber sehe ich die Spiele mit Freunden und beim Grillabend daheim.
64.51%
Ja, die Stimmung dort ist fast wie live im Stadion dabei.
35.48%

Folgende Partien werden in der Vorrunde übertragen:

Mittwoch, 15. Juni 15 Uhr

Russland gegen Slowakei

Donnerstag, 16. Juni 21 Uhr

Deutschland gegen Polen

Freitag, 17. Juni 21 Uhr 

Spanien gegen Türkei

Montag, 20. Juni 21 Uhr

Russland gegen Wales

Dienstag, 21. Juni 18 Uhr

Deutschland gegen Nordirland

Dienstag, 21. Juni 21 Uhr 

Türkei gegen Tschechien

Mittwoch, 22. Juni 21 Uhr 

Italien gegen Irland

"Wir bedauern diesen Schritt sehr und hoffen auf viel Sonne und trockenes Wetter in der kommenden Woche", sagt der Geschäftsführer der Heilbronn Marketing GmbH Steffen Schoch.

So Schwarz-Rot-Geil feiert Heilbronn

Im Fandorf steht während den Öffnungszeiten ein breites Angebot an Speisen und Getränken zur Verfügung.

Eine Zusammenstellung aller Partien, die gezeigt werden, gibt es auch unter www.fandorf-heilbronn.de.

Mehr zum Thema:

So übermütig feiert das Fandorf den Auftaktsieg

Snackadion: Selbst bauen, reinhauen!

Echo24.de fieseste Umfrage: Wie fit seid ihr für die EM?

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.