"Ein absolutes No-Go!"

Nach Football-Skandal: Heilbronn Miners geben Statement zu NFL-Schlägerei ab

+
Die Szenen die sich in der NFL abspielten, schockieren Sportler und Fans weltweit. 
  • schließen

Football-Skandal: In einem NFL-Spiel kommt es zur heftigen Schlägerei. Myles Garrett (Cleeveland Browns) geht auf den Quarterback der Pittsburgh Steelers los, schlägt ihm mit seinem Helm auf den Kopf. Die Heilbronn Miners haben eine klare Meinung. 

  • NFL-Skandal beim Spiel Cleveland gegen Pittsburgh
  • Myles Garrett (Cleeveland Brwons) geht mit Helm auf Gegenspieler los
  • Football-Welt schockiert
  • Auch Heilbronn Salt Miners entsetzt

Es passierte in den letzten Sekunden (!) der NFL-Partie Cleveland Browns gegen die Pittsburgh Steelers: Bei einem Punktestand von 21:7 war das Spiel bereits entschieden, als es zu Handgreiflichkeiten auf dem Platz kommt. Und diese arten so sehr aus, dass Footballer weltweit fassungslos sind. Auch die Heilbronn Miners sind bestürzt.

NFL-Skandal: Myles Garrett schlägt zu – Footballer weltweit schockiert

Was war passiert? Nach einem Spielzug verliert Myles Garrett (23) offensichtlich vollkommen die Nerven, geht auf seinen Gegenspieler von den Steeler los und zieht ihm den Helm vom Kopf. Damit nicht genug; als ein Spieler der Steelers versucht, Garrett beiseite zuschieben, holt dieser in Richtung des Quarterbacks aus und schlägt ihm mit voller Wucht den Helm auf den Kopf

Die Szene auf den Platz eskaliert, es kommt zu mehrere Schlägereien. Es überrascht nicht, dass das Netz tobt. Spieler, Fans und Experten aus aller Welt sind bestürzt. Viele fordern das Ende von Garretts junger Karriere. 

Nach NFL-Skandal sprechen Heilbronn Miners: "Was Garrett getan hat, ist ein No-Go!"

Traurig: Den Heilbronn Salt Miners sind ähnliche Szenen bekannt. Erst in der letzten Saison trennt sich der Heilbronner Football-Verein umgehend von einem Spieler, nachdem dieser bei einer Partie gewalttätig gegenüber seinem Gegenspieler wird. Auf Facebook setzt der Verein bereits damals ein Statement:

Vorstand Alexander Sodomann, der selbst für die Schwäbisch Hall Unicorns in der GFL (German Football League) gespielt hat, hat für Gewalt im Sport keinerlei Verständnis: "Das geht nicht. Fertig. Wer das nicht kapiert, hat den ganzen Sport nicht verstanden." Aber: Ein riesiges Fass aufzumachen, findet Sodomann auch nicht richtig. Er betont, dass dieser Zwischenfall glücklicherweise ein Einzelfall in der NFL sei. "Wenn sich in anderen Sportarten Spieler umhauen, kräht gefühlt kein Hahn danach. Ich fürchte, dass der Vorfall zu sehr gepusht wird." 

Heilbronn Miners setzen sich für Fairness ein

Die Heilbronn Miners setzen sich seit Jahren für Fairness im Sport ein, leben in ihrem Verein eine offene Kultur gegenüber jedermann. Sodomann verweist auf das Leitmotiv der Heilbronner, "Stronger together": "Es bedeutet 'gemeinsam stärker'. Und das heißt eben auch, einen angemessenen Respekt gegenüber dem Sport, den Gegenspielern und Schiedsrichtern mitzubringen." Es sei ärgerlich, dass Spieler wie Garrett mit Eskapaden das Image des Sports verzerren. 

Sodomann: "Dass Myles Garrett eine harte Strafe bekommen wird, steht ja außer Frage. Dann sollte man diesen Fall schnell abschließen und sich auf einen sauberen weiteren Liga-Betrieb konzentrieren." 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare