1. echo24
  2. Heilbronn

Neues Konzept für Heilbronner Wollhaus – Baustart ab 2025 denkbar

Erstellt:

Von: Melissa Sperber

Kommentare

Das Heilbronner Wollhaus am südlichen Ende der Fußgängerzone, aus der Froschperspektive aufgenommen.
Das Heilbronner Wollhaus ist schon seit Jahren Diskussionsthema in der Verwaltung und in der Bevölkerung. © Andreas Veigel/Heilbronner Stimme

Im September 2022 wird das Wollhaus in Heilbronn versteigert. Doch wie soll es mit dem großen Bau mitten in der Innenstadt weitergehen? Erste Pläne lassen Vermutungen zu.

Groß, grau, viel Beton – das Wollhaus ist eines der Streitthemen in Heilbronn. Lange stand die Frage im Raum: Abriss oder Sanierung? Im September 2022 wurde die ehemalige Kaufhof-Ladenfläche im Wollhaus an Neufeld Immobilien versteigert. Für rund fünf Millionen Euro.

Doch wie soll es jetzt in der Innenstadt weitergehen? Vor 2025 sollen wohl keine Bauarbeiten im Wollhaus stattfinden. Spannend ist jedoch, was nach 2025 passieren soll – darüber berichtet die „Heilbronner Stimme“ (Artikel hinter der Bezahlschranke).

Nach Verkauf des Heilbronner Wollhauses: Zwischennutzung bis 2025 geplant

Bis dahin bleibt es aber keinesfalls langweilig rund ums Wollhaus. „Wir streben eine sinnvolle Zwischennutzung an, welche der Stadt sowie der Umgebung dient“, erklärt das Wohnbauunternehmen Neufeld gegenüber der „Heilbronner Stimme“. Mehr als 2000 Quadratmeter sollen auf Immobilienportalen als „Innenstadtlogistik/Lagerfläche im Zentrum von Heilbronn“ angeboten werden.

Ursprünglich hätte ein großer Teil der Wollhaus-Fläche bereits 2021 versteigert werden sollen. Dieser Termin wurde damals jedoch abgesagt – ohne Nennung von Gründen. Was am Ende wirklich aus dem Wollhaus wird? Es bleibt abzuwarten.

Auch interessant

Kommentare