Es besteht keine Umweltgefahr

Mai-Scherz – Brunnen in Neckarsulm wird zum Schaumbad

Brunnen schäumt - Maistreich ruft Feuerwehr auf den Plan
+
Der Brunnen auf dem Neckarsulmer Marktplatz hat sich am 1. Mai in ein Schaumbad verwandelt.
  • Julia Cuprakowa
    VonJulia Cuprakowa
    schließen

Wegen eines Mai-Streichs musste die Feuerwehr am 1. Mai auf den Marktplatz in Neckarsulm (Kreis Heilbronn) ausrücken. Dort verwandelte sich der Brunnen in ein Schaumbad.

Viele Bräuche sind mit dem Monat Mai verbunden. Gerade am 1. Mai wird der Beginn der warmen Jahreszeit gefeiert – bevor die „Eisheiligen“ kommen. Neben dem Aufstellen von Maibäumen gibt es noch weitere Bräuche, wie zum Beispiel das Spielen von Streichen. So ereignete sich in der Nacht zum 1. Mai ein schäumender Vorfall in Neckarsulm. Was war genau passiert?

Neckarsulm: Schäumender Brunnen auf dem Marktplatz – 1. Mai-Streich

In der Nacht zum 1. Mai haben Unbekannte Duschgel, Waschmittel oder Ähnliches in den Brunnen am Marktplatz in Neckarsulm geschüttet. So wurde aus dem Brunnen über Nacht ein Schaumbad, wie der SWR berichtet. Der Brunnen schäumte kräftig, als die Neckarsulmer Feuerwehr am Sonntagvormittag (1. Mai) eintraf. Handelt es hierbei um einen Scherz oder doch Umweltverschmutzung?

Wie die Polizei Heilbronn auf SWR-Anfrage mitteilte, sei der Brunnen ein geschlossenes System, sodass keine Umweltgefahr bestehe. Der schäumende Brunnen wurde von der Feuerwehr erstmal abgeschaltet, woraufhin der Schaum sich zurückbildete. Heute (2. Mai) soll die Stadt Neckarsulm das verunreinigte Wasser abpumpen und den Brunnen anschließende neu befüllen. Die Polizei spricht von „Unfug“, mit weitergehenden Schäden sei wohl nicht zu rechnen.

Bereits letztes Jahr – allerdings nicht am 1. Mai – musste die Polizei und Feuerwehr in Heilbronn zu einem ungewöhnlichen Einsatz ausrücken: Der Komödiantenbrunnen auf dem Kiliansplatz hatte sich in ein Schaumbad verwandelt.

Mehr zum Thema