Fast 1,6 Promille

Mit der Faust ins Gesicht: 21-Jähriger schlägt Lokführer drei Zähne aus

Ein 21-Jähriger schlug einem Lokführer am Bahnhof in Neckarsulm mit der Faust drei Zähne aus.
+
Ein 21-Jähriger schlug einem Lokführer am Bahnhof in Neckarsulm mit der Faust drei Zähne aus.
  • echo24.de Redaktion
    vonecho24.de Redaktion
    schließen

Zunächst blockierte der 21-jährige Täter die Tür eines Regionalzuges. Dann schlug er dem hinzugeeilten Triebfahrzeugführer drei Zähne aus.

  • Ein 21-Jähriger blockiert mit Begleitern den Türbereich eines Regionalzuges.
  • Der Lokführer eilt herbei, da der Zug so nicht abfahren kann.
  • Mit der Faust schlägt ihm der Täter ins Gesicht, weshalb er drei Schneidezähne verliert.

Zu unschönen Szenen kam es am Dienstagnachmittag am Bahnhof in Neckarsulm.

Bahnhof Neckarsulm: Auseinandersetzung zwischen 21-Jährigem und Lokführer

Ein 21-Jähriger schlug einem Triebfahrzeugführer mit der Faust ins Gesicht, sodass er drei Schneidezähne verlor. Rettungskräfte brachten ihn ihn ein Krankenhaus. Zuvor soll der 21-jährige Tatverdächtige gemeinsam mit zwei seiner Begleiter den Türbereich eines Regionalzuges zwischen Heilbronn und Mannheim blockiert haben. Aus diesem Grund konnte der Zug am Bahnhof Neckarsulm nicht abfahren. Es gab eine Lautsprecherdurchsage, die vergeblich war. Darum machte sich der Zugführer auf den Weg zu der Personengruppe. Er forderte sie auf, die Türe freizugeben. 

21-Jähriger schlägt Lokführer in Neckarsulm Zähne aus: Zeugen gesucht

Daraufhin schlug ihm der 21-Jährige mit der Faust ins Gesicht. Danach ergriff er die Flucht in Richtung Stadtgebiet. Kurz darauf konnte der im Landkreis Heilbronn wohnhafte 21-Jährige aber von einer Streife der Landespolizei vorläufig festgenommen werden. Das Bundespolizeirevier Heibronn hat nun Ermittlungen wegen des Verdachts der Körperverletzung aufgenommen. Videodaten des tatrelevanten Zuges wurden angefordert. Auch werden Hinweisen von Zeugen erbeten. Sie sollen sich unter folgender Rufnummer melden: 07131 / 8882600.

Faustschlag in Neckarsulm: Weitere Taten in der Region

Zu einer Cuttermesser-Attacke kam es im vergangenen Jahr in Gundelsheim. Der Täter steht nun wegen versuchten Totschlags vor Gericht. Zu einem Messerangriff kam es auch in Heilbronn. Der 17-jährige Täter sitzt in Untersuchungshaft. Das Opfer hatte Glück im Unglück. Ein sexueller Übergriff passierte in einer Regionalbahn, die auf dem Weg von Kirchheim am Neckar nach Stuttgart war. Ein Mann streichelte eine junge Frau gegen ihren Willen am Bein.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema