Ansturm auf Möbelmeile in Heilbronn

Tag eins bei Möbel Rieger: So lief es am Eröffnungstag

+
Bevor die ersten Kunden das Gebäude betreten konnten, wurde das symbolische rote Band durchtrennt.
  • schließen

Gleich nach der offiziellen Eröffnung geht es bei Möbel Rieger in Heilbronn hoch her. Und Rostbraten ist auch genügend da.

Für geladene Gäste öffneten sich die Türen bereits am Dienstagabend. Beim Pre-Opening am Mittwoch hätte Inhaber Benno Rieger erwartet, "dass wir uns eingrooven". Aber daraus wurde nichts: "Es war dann doch eher ein Stresstest als ein Eingrooven." So groß war der Andrang schon am Tag vor der offiziellen Eröffnung des neuen Möbelhauses.

Am eigentlichen Eröffnungstag, dem Donnerstag, zunächst ein verhaltener Start nach 18,5 Monaten Bauzeit. 8.30 Uhr – Pressetermin mit durchschnittenem Band. Doch DANN: Der Ansturm setzt ein. Nur wenig später sind die Parkplätze gut belegt. 

Bilder vom Eröffnungstag bei Möbel Rieger

"Wir haben in der Startphase über 50 Leute zusätzlich im Einsatz", erklärt Benno Rieger, wie sich sein Team vorbereitet hat. Beispiel aus dem Restaurant "Heilbronnerei": Vom allseits beliebten Rostbraten sind 2,7 Tonnen bevorratet. "Wir sind gut gerüstet", sagt Rieger. Auch dank 560 Parkplätzen direkt am und unter dem Gebäude oder über 500 Sitzplätzen in der Gastronomie. 

Neuer Möbel Rieger in Heilbronn: Ökologisch mit emotionaler Architektur

65 statt 60 Millionen Euro hat der Neubau gekostet, der durch seine ungewöhnliche Architektur ins Auge sticht. Mit dieser Architektur setzt Möbel Rieger auf Emotionen – ebenso wie bei der aufwendigen Werbekampagne. 

Superlativen gibt’s selbstverständlich auch. Die 26.000 Schindeln der Fassade sind am Computer geplant – und von Hand gebogen. Besonderen Wert legt Rieger auf Ökologie: Das neue Haus bezieht ausschließlich Ökostrom aus Wasserkraft. Strohhalme und Coffee-to-Go-Becher sind aus Mais oder Bambus. Auf dem begrünten Dach sollen noch Bienen angesiedelt werden. 

Eröffnung bei Möbel Rieger: Reaktionen der ersten Besucher

Kaum ist das rote Band durchschnitten, erobern die Besucher das Gebäude. Albert und Yekaterina Kromm aus Eppingen sind gekommen, um sich Esstische anzuschauen. "Es ist sehr schön geworden", findet Albert Kromm. Am Donnerstag haben Claudia und Manfred Seiz aus Talheim frei und nutzen die Chance, gleich mal das Möbelhaus in Augenschein zu nehmen. "Wir wollen sehen, wie das hier angelegt ist", sagt Manfred Seiz und inspiziert einen bequemen Relax-Sessel.

"Das ist richtig groß", sagt Ludmilla Schlecht aus Neckarsulm, die sich mit Irene Emer in der Bettwäsche-Abteilung umsieht. Gleich nebenan stehen die Regale mit Deko. Irene Emer spickt hinüber und sagt schelmisch: "Frauen finden immer was."

Bilder vor der Eröffnung: So sieht es bei Möbel Rieger Heilbronn aus

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare