Michael Supp ist fasziniert vom größten Meeresräuber

Dieser Böckinger taucht mit Weißen Haien - ohne Käfig!

1 von 8
2 von 8
3 von 8
4 von 8
5 von 8
6 von 8
7 von 8
8 von 8
  • schließen

Es gibt nur ganz wenige Menschen auf der Welt, die "Out of Cage" mit Weißen Haien tauchen dürfen: Michael Supp aus Heilbronn-Böckingen ist einer davon.

Vor Südafrika. Dort, wo Atlantik und Indischer Ozean zusammenfließen. Im Tummelbecken des größten Raubtieres der Meere. Dennoch ohne Käfig unterwegs: Michael Supp aus Heilbronn-Böckingen und sein Tauchpartner. Supp ist Kameramann, filmt, wie sich sein Partner an die Rückenflosse ein Weißen Hais hängt und ziehen lässt. Der 47-Jährige ist berauscht von diesem Anblick. Bis ihm plötzlich bewusst wird: “Mist, ich bin der perfekte Hai-Snack!“ Ein kurzer Blick in die Tiefe bestätigt seine düstere Vorahnung...

Michael Supp sieht, wie ihn ein weiterer Weißer ins Visier nimmt, ihn zielstrebig anschwimmt - und reagiert für Laien lebensmüde: Er taucht dem Raubtier entgegen, macht sich gaaanz breit. Und als ob der Mensch plötzlich der König der Meere wäre, dreht der Hai ab. Aber warum? Tauchlehrer Supp erklärt: “Weiße Haie haben eine Angriffsstrategie. Wenn du die zunichte machst, drehen sie ab und überlegen sich eine neue.“ Genügend Zeit, um sich in Sicherheit zu bringen, denn die “gewähren dir die Tiere“. Hätte er stattdessen die Flucht nach oben angetreten: Snack - Leben weg!

Haben Sie Angst vor Haien?

Der Inhaber der Tauchschule Supp kann die Körpersprache dieser Tiere lesen, hat viel vom "Erfinder des Haitauchens", Walter Bernadis, gelernt und über 1.000 Tauchgänge mit den Fischen absolviert - 100 davon mit großen Weißen. Ohne Käfig, wofür er als einer von ganz wenigen auf der Welt eine Ausnahmegenehmigung hat. Wann sollte ein "Out of Cage"-Taucher besser das Wasser verlassen? "Wenn der Weiße Hai versucht, dich zu dominieren - zum Beispiel wenn er dich eng anschwimmt, probiert, dich von oben nach unten zu drücken oder anstupst." Wobei es zu Letzterem eigentlich nicht kommen sollte.

Bildergalerie: Der Böckinger Michael Supp taucht mit Haien

Aber was ist es, was das Tauchen mit Haien für Michael Supp sooo interessant macht? "Ich lebe dafür, diese Tiere zu sehen - es ist Wissenshunger und meine Herzensangelegenheit, diese sehr missverstandene Tierart zu verstehen." Und er macht sich stark für die Meeresräuber und den Schutz ihrer Art. Zum Beispiel, indem er Schwarzspitzen-Hochseehaie und Sandtigerhaie von Angelködern befreit, die sich in ihren Mäulern verfangen haben. Supp erklärt: "Ich habe mein Herz an eine Tierart verloren, der es so dreckig geht - und niemand bekommt es mit!"

Mehr zum Thema:

Orientierungsprobleme: Weißer Hai verbringt Nacht im Aquarium

Entsetzliches Video:Sadistische Bootspassagiere foltern einen Hai - und lachen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare