In der Neckarsulmer Straße

Messer-Überfall auf Tankstelle in Heilbronn!

+
Symbolbild.
  • schließen

Der oder die Unbekannte ließ sich Bargeld geben und steckte dieses in einen Rucksack. Die Polizei fahndet.

Raub-Alarm in Heilbronn! Nach einem Überfall auf eine Tankstelle kam es am Freitagmorgen zu einem größeren Polizeieinsatz. Gegen drei Uhr früh hatte eine vermummte Person den Verkaufsraum in der Neckarsulmer Straße betreten, sich vor die Theke begeben und die Angestellte der Tankstelle mit einem Messer bedroht. Der oder die Unbekannte ließ sich Bargeld geben und steckte dieses in einen mitgeführten Rucksack.

Danach griff die vermummte Person noch in die Kasse und warf das dabei erhaschte Kleingeld ebenfalls in die Tasche. Eine Minute später verließ sie mit der Beute die Tankstelle und lief in Richtung der B27 nach Neckarsulm davon. Zum Tatzeitpunkt befanden sich ein Kunde sowie die Angestellte in den Räumlichkeiten der Tankstelle. Beide Personen blieben unverletzt.

Gesuchte Person war vermummt

Der genaue Betrag des geraubten Geldes ist noch nicht bekannt. Im Rahmen der Fahndung nach der unbekannten Person waren zahlreiche Streifenwagen im Einsatz. Die gesuchte Person war vermummt, dunkel gekleidet und trug auffällige Sportschuhe. Das von ihr mitgeführte Messer ist ein Einhandmesser mit verchromter Klinge und einem Loch auf der Messeroberseite. Die Klingenlänge beträgt circa 15 Zentimeter.

Die Staatsanwaltschaft Heilbronn und die Kriminalpolizei bitten in Bezug auf die beschriebene Person und den Vorfall um Hinweise aus der Bevölkerung. Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07131/104-4444 bei der Kriminalpolizei zu melden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare