10.000 Euro Sachschaden

Mehrere Brände in Kirchhausen - Polizei steht vor einem Rätsel

+
Symbolbild.
  • schließen

Die Berufsfeuerwehr Heilbronn und die Freiwilligen Feuerwehren Kirchhausen und Biberach waren mit 35 Einsatzkräften vor Ort.

Geht hier ein Feuerteufel um? Mehrere kleine Brände in Heilbronn-Kirchhausen geben der Polizei derzeit Rätsel auf. Am Donnerstagnachmittag wurde ein Brand in einer Hütte in der Eichhäuser Straße gemeldet. Die Heilbronner Feuerwehr konnte nicht verhindern, dass die Hütte, in der Brennholz gelagert wurde, total abbrannte. Auch eine unmittelbar daneben stehende andere Hütte fiel den Flammen zum Opfer.

Seltsamerweise begann zehn Meter von den Hütten entfernt in zwei Metern Höhe der Ast eines Baumes zu kokeln an. Weitere 15 Meter weiter qualmte ein Holzblock und weitere 60 Meter entfernt brannte es in einem hohlen Ast eines Baumes. Warum es an so vielen Stellen gleichzeitig brannte, ist unklar. Die Berufsfeuerwehr Heilbronn und die Freiwilligen Feuerwehren Kirchhausen und Biberach waren mit 35 Einsatzkräften vor Ort. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 10.000 Euro geschätzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare