Perfektes Schwimmbad-Wetter

Uuund platsch: Hitze-Flucht ins Freibad

1 von 54
2 von 54
Ab ins kühle Nass!
3 von 54
4 von 54
5 von 54
6 von 54
7 von 54
8 von 54
9 von 54
Lieben die Neckarhalde: Die beiden Heilbronner Wolfgang Scheckenbach (links) und Hans Olbert.
  • schließen

Bei diesen Temperaturen cool bleiben? Das funktioniert am besten im Freibad.

Knallige Hitze, kaum ein Lüftchen - da gibt's nur eine Lösung: die Flucht ins Freibad! Patrick Kuhn und Paul Korn haben dafür die Neckarhalde ausgewählt. "Bei so einem Wetter kommt gar nichts anderes in Frage, als sich hier zu entspannen. Da das Freibad so zentral ist, haben wir es beide auch nicht weit her", erzählt Kuhn. Auch das Fleiner Trio Johannes Link, Alex Augustin und Nico Staud finden das Schwimmbad genial. Staud: "Die direkte Lage am Neckar ist optimal, hier kann man schnell mal rüber radeln."

Uuund platsch: Hitze-Flucht ins Freibad

Aber nicht nur das Freibad an sich wird hochgeschätzt. Bei einem Thema sind sich die Besucher einig: Das Kiosk-Team gehört fest zur Neckarhalde dazu! Das eingespielte Team beglückt die Freibad-Gäste bereits seit mehr als drei Jahrzehnten mit Pommes, Sportweckle und kühlem Eis. Team-Chefin Elisabeth blickt zurück: "Es waren 32 wundervolle Jahre! Ich bedanke mich ganz herzlich bei den langjährigen Gästen, die wir hier im Freibad bedienen dürfen."

Auch das Schwimmbad in Niedernhall war bei 30 Grad Luft- und 25 Grad Wassertemperatur proppenvoll. Ein Besonderes Highlight für Kinder: die 85 Meter lange Rutsche. Auch die Sprungtürme sorgen bei den jungen Besuchern für absolutes Badevergnügen.

Mehr zum Thema:

Heißeste Bildergalerie: SO sexy ist Heilbronn

Freibadsaison: So wehren Sie sich gegen lästige Wespen & Co.

Die Top-Themen in Heilbronn und der Region 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare