25.000 Menschen unterwegs

Bilder: Ein letzter Blick! Großer Andrang beim BUGA-Baustellenfest

1 von 70
2 von 70
3 von 70
4 von 70
5 von 70
6 von 70
7 von 70
8 von 70
9 von 70
  • schließen

Die Chance auf einen letzten Blick nutzten am Sonntag zahlreiche Heilbronner. Ab jetzt ist das BUGA-Gelände bis zur Eröffnung erst einmal nicht mehr zugänglich.

Riesenandrang beim letzten Baustellenfest der BUGA Heilbronn, das am Sonntag gemeinsam mit dem "SWR1 Pfännle" stattfand. 25.000 Menschen kamen um zu schauen, zu essen und zu trinken. Die Nachfrage nach Führungen war so groß, dass sie nicht wie angekündigt stündlich, sondern non-Stopp angeboten wurden. 

Bis zum Abend haben sich 25.000 Menschen Konzept und Baufortschritt von BUGA-Mitarbeitern beim Rundgang erklären lassen. Auch an der Kasse für den Dauerkarten-Vorverkauf war den ganzen Tag über sehr große Nachfrage. "Diese Resonanz zu sehen und die gute Stimmung zu erleben, die Vorfreude der Menschen und ihre Neugier zu spüren, macht uns glücklich", sagte Hanspeter Faas, Geschäftsführer der Bundesgartenschau Heilbronn 2019.

Buga: Keine Führungen mehr bis zur Eröffnung am 17. April

Von jetzt an ist die BUGA-Baustelle nicht mehr öffentlich zugänglich bis zur Eröffnung am 17. April 2019. "Wir wollen die Spannung wachsen lassen wie vor Weihnachten", sagte Faas. "Da weiß man auch, dass es Geschenke geben wird, aber man weiß nicht immer, was in den Päckchen drin sein wird."

Insgesamt hat die BUGA seit Baubeginn 50.000 Menschen über die Baustelle geführt. 11.000 Dauerkarten wurden bisher verkauft.

Auch interessant

BUGA 2019: Raten Sie mal, wie viele Besucher kommen müssen, damit es kein Flop wird

Noch nie gesehen:

Traumhafte Baustellen-Bilder von der BUGA 2019

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare