Keine Einblicke für Kunden

Das steckt dahinter: Dorthin führt die geheimnisvolle Tür in Lidl-Filialen

  • Olaf Kubasik
    vonOlaf Kubasik
    schließen

Sie ist gesichert und für Kunden gesperrt. Eine bestimmte Tür in Lidl-Filialen gibt Rätsel auf.

Jeder kennt Lidl. Kein Wunder: Das Tochterunternehmen der Schwarz-Gruppe mit Sitz in Neckarsulm betreibt 10.800 Filialen in 32 Ländern und ist damit der größte Discounter auf der ganzen Welt. Doch die Lidl-Welt ist gleichermaßen eine mysteriöse. Das fängt bereits beim Gründer des Giganten an. Denn Dieter Schwarz macht aus seiner Person ein Geheimnis, weil er unerkannt bleiben möchte. Aber auch in den relativ einfach strukturierten Lidl-Filialen selbst, gibt es etwas, in das die Kunden garantiert niemals Einblick erhalten werden...

Vom Aufbau unterschieden sich Lidl-Filialen nicht. Allerdings erklärt ein Unternehmenssprecher: „Die Anordnung und Gestaltung sowie die Zugänge variieren von Filiale zu Filiale abhängig von der baulichen Situation vor Ort.“ Das heißt: Sie ist auch immer vorhanden. Vornehmlich im Kassenbereich, wo auch dieses skurrile Angebot platziert war. Das, was sich dahinter verbirgt, bleibt ein Geheimnis der Lidl-Mitarbeiter. Denn nur die können sie auch öffnen - per Eingabe eines Zahlencodes.

Lidl/Neckarsulm: Geheimnisvolle Tür in Filialen - für Kunden nicht einsehbar

Die geheimnisvolle Tür in den Lidl-Filialen tritt zumeist erst in das Bewusstsein der Kunden, wenn diese Durchsage ertönt: „Verehrte Kunden, wir öffnen Kasse x. Bitte legen Sie Ihren Einkauf bereits auf das Warenband.“ Es dauert eine kurze Zeit, dann öffnet sich die Tür. Ein Lidl-Mitarbeiter mit seiner Kassenschublade unterm Arm nimmt Platz an der zu besetzenden Kasse, wo er während der Corona-Krise auch diesen Gratis-Service anbietet. Doch wo genau kommt er eigentlich her? Was genau befindet sich hinter der so gut gesicherten Tür?

UnternehmenLidl
RechtsformStiftung & Co. KG
SitzNeckarsulm
Gründung1973
BrancheLebensmitteleinzelhandel

Auf Anfrage von echo24.de erklärt der Unternehmenssprecher von Lidl, das an manchen Orten auch diesen besonderen Automaten platziert hat: „Die Nebenfläche unserer Filiale ist mit der Verkaufsfläche meist durch Rolltore und Türen verbunden. Dort befinden sich unter anderem Büros, Aufenthaltsräume, Sanitärbereiche, Lager sowie die Filialtechnik.“ Wie diese Räumlichkeiten jedoch genau eingerichtet sind, werden die Kunden nie erfahren. Denn das bleibt ein Geheimnis der Lidl-Mitarbeiter.

Die Nebenfläche unserer Filiale ist mit der Verkaufsfläche meist durch Rolltore und Türen verbunden.

Ein Unternehmenssprecher von Lidl

Rubriklistenbild: © Olaf Kubasik

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema