Tweet mit viel Humor

Maskenpflicht bei Lidl: Kunde sieht darin mega-witzigen Vorteil

Mundschutz-Smiley mit erhobenem Daumen neben Lidl-Logo an einer Filiale.
+
Ein Kunde twittert witzig einen neuen Vorteil der Maskenpflicht bei Lidl.
  • Olaf Kubasik
    vonOlaf Kubasik
    schließen

Witzig auf Twitter: Ein Kunde will seinen Einkauf bei Lidl bezahlen und erfährt weiteren Vorteil der Maskenpflicht.

Die Corona-Pandemie scheint sich nicht eindämmen lassen zu wollen. Darum befindet sich das Land weiterhin im Lockdown. Der ist mittlerweile bis zum 14. Februar verlängert worden. Eine erneute Verlängerung ist aufgrund der deutlich ansteckenderen Mutationen des Coronavirus nicht ausgeschlossen. Dieser harte Lockdown verlangt den Menschen einiges ab: Eine Ausgangssperre ist verhängt, soziale Kontakte sind auf ein Minimum reduziert, Veranstaltungen verboten, Restaurants und die meisten Geschäfte geschlossen.

Lediglich sogenannte Grundversorger wie Drogeriemärkte oder Lebensmitteleinzelhändler dürfen für die Kunden geöffnet haben. Unter strengen Auflagen müssen sie den Ansturm regulieren, der sich in gewissen Stoßzeiten durchaus ergeben kann. Dazu kommt die Maskenpflicht, die das Atmen erschwert und vor allem für Brillenträger eine echte Qual ist. Diese Gesamtsituation sorgt für Stress - bei Mitarbeitern und Kunden. Humor ist den meisten Menschen abhanden gekommen. Aber nicht allen...

UnternehmenLidl
RechtsformStiftung & Co. KG
SitzNeckarsulm
Gründung1973
BrancheLebensmitteleinzelhandel

Lidl/Neckarsulm: Maskenpflicht hat für Kunden Vorteil - witziger Tweet

Vor allem über Twitter verbreiten Kunden ihre ganz besondere Art von Corona-Humor. Dabei besonders im Blick: der zur Schwarz-Gruppe in Neckarsulm gehörende Discounter Lidl. Erst vor kurzem veröffentlichte ein Kunde ein ganz bestimmtes Foto aus einer Filiale - und schrieb dazu: „Das ist nicht mehr mein Lockdown.“ Jetzt sorgt ein weiterer Tweet für viel Gelächter. Diesmal geht es um die Maskenpflicht und die Reaktion einer Mitarbeiterin an der Lidl-Kasse.

Den mega-witzigen Tweet hat ein Mann abgesetzt, der seinem Profilbildes zufolge etwa 30 Jahre alt ist. Zunächst stellt er die Frage: „Du denkst, Masken bringen nichts?“ Um dann aufzulösen: „Ich wurde gerade von der Kassiererin im Lidl beim Kauf von zwei Dosenbier nach meinen Ausweis gefragt.“ Sein Fazit lautet deshalb: „Masken bringen also so einiges.“ Wie es scheint, wirken sie nicht nur als Corona-Schutz, sondern sind auch ein wahrer Jungbrunnen!

Das könnte Sie auch interessieren