Lesermeinung

Sanitäterinnen bedrängt: "Ekelhaft und respektlos"

+
Während eines Einsatzes wurden zwei Sanitäterinnen in Heilbronn von einem rücksichtslosen Autofahrer bedrängt und verletzt.
  • schließen

Zwei Sanitäterinnen werden bei einem Einsatz behindert und verletzt. Die echo24.de-Leser haben eine klare Meinung dazu.

Der Vorfall macht auch noch einige Tage danach fassungslos. Zwei Sanitäterinnen wurden am Montag während eines Einsatzes bedrängt und verletzt. Der 72-jährige Tatverdächtige macht dazu keine Angaben. Dagegen haben die echo24.de-Leser auf Facebook eine klare Meinung. Viele finden den Vorfall "einfach unglaublich" oder "unfassbar".

Andere wiederum fordern für ein solches Fehlverhalten eine klare und harte Strafe: "Dem gehört der Führerschein abgenommen", schreibt etwa Timo Zirkler. "Gut, dass sie ihn ermittelt haben, den Fahrer. Jetzt hoffe ich bloß noch, dass er auch die gerechte Strafe bekommt", führt Steffen Gärtner aus. Und Thorsten Scholz findet: "Es wird endlich Zeit, dass in Fällen, in denen das Auto als Waffe benutzt wird - man damit bewusst auf andere zufährt - das Auto ersatzlos eingezogen wird."

Harte Strafe gefordert - Polizei sucht weiter nach Zeugen

Der rücksichtslose Autofahrer riskierte sogar schlimmere Verletzungen einer Patientin. Diese war auf einer Trage für den Transport festgeschnallt. Während des Vorfalls kippte die Liege um! "So ekelhaft und respektlos, da fehlen mir die Worte", kommentiert Sandra Rumm, während Rainer P. Rometsch die komplette Härte des Gesetztes für ein solches Verhalten fordert: "Vorsätzliche Nötigung, Körperverletzung, Behinderung etc. was braucht es noch? € 10.000 Geldstrafe, Führerscheinsperre für 12 Monate, MPU etc. und ein Strafverfahren."

Die Polizei sucht weiterhin nach Zeugen, die sich unter der Telefonnummer 07131/104-2500 beim Revier Heilbronn melden möchten.

Mehr zum Thema:

Sanitäterinnen bedrängt: Autofahrer schweigt zu Vorwürfen

Nach Nötigung von Sanitäterinnen: 72-jähriger Tatverdächtiger ermittelt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare