Kleine Beute, große Folgen

Langfinger liefert sich Verfolgungsjagd mit Polizei

+
Symbolbild.
  • schließen

Dumm gelaufen! Dieser Diebstahl ging voll in die Hose.

Mit diesen Folgen eines Diebstahls hat ein 26-Jähriger wohl nicht gerechnet. Der Mann steckte am Dienstagnachmittag in einem Einkaufsmarkt in Heilbronn-Böckingen eine Packung Wurst und etwas zu trinken ein. Als er durch die Kasse gegangen war, ohne die Nahrungsmittel zu bezahlen, hielten ihn eine Ladendetektivin und zwei Mitarbeitern des Geschäfts an. Der Langfinger konnte sich jedoch losreißen und flüchten!

Auf der Flucht kletterte er über den Zaun des Freibads Gesundbrunnen. Dabei sah ihn eine Streife der alarmierten Polizei und verfolgte ihn anschließend. Der Flüchtige rannte durch das Freibad und kletterte auf der anderen Seite über ein Tor. Danach flüchtete er über ein Feld. Dabei konnte ihn die Polizei einholen.

Beim Übersteigen des Zauns hatte sich der Dieb so schwer verletzt, dass er zur Behandlung ins Krankenhaus musste. Bei der Durchsuchung seines in der Nähe des Freibads geparkten Autos fanden die Beamten ein verbotenes Einhandmesser und einen Totschläger. Jetzt wird gegen den 26-Jährigen wegen räuberischen Diebstahls ermittelt.

Die Top-Themen in Heilbronn und der Region 

Mehr zum Thema:

Auto überschlagen: 19-Jähriger bei Unfall gestorben

Tragischer Vorfall: Teenager von Zug erfasst und getötet

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare